Situation ist stabil

Weniger Intensivbetten für Covid-Patienten nötig

Langsam aber sicher werden Reserven für Covid-Patienten Oberösterreichs Spitälern heruntergefahren.

Der Lichtblick zu Weihnachten und vorm dritten Lockdown ist da: In Oberösterreichs Spitälern gilt „nur“ noch Stufe 3 von 5 und damit wurden die für Covid-Patienten reservierten Intensivbetten von 175 auf 150 und nun auf 125 zurückgefahren. Diese Reserven sind derzeit ausreichend, da aktuell 82 Oberösterreicher mit Corona intensivmedizinisch behandelt werden müssen.

Auf konstantem Niveau
Bei den 24-Stunden-Neuinfektionen verzeichnet Oberösterreich mit 527 Fällen (bundesweit 2847 Infizierte) den höchsten Wert - allerdings auf stabilem Niveau.
Den Heiligen Abend verbrachten 3409 Landsleute als Covid-Patienten und 12.867 Oberösterreicher als Kontaktpersonen in Quarantäne und 602 mit Corona im Spital.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol