23.12.2020 10:30 |

Nicht bis Jahresende

Öffi-Übernahme ist noch weit entfernt

Anfang des Jahres hatte Landeshauptmann Wilfried Haslauer angekündigt, die Verkehrssparte aus der Salzburg AG auszugliedern und bis zum Jahresende in eine eigene Gesellschaft zu überführen. Davon ist man jedoch weit entfernt. Vor allem beim Preis der Übernahme liegen die Vorstellungen weit auseinander.

Die Woche hatte in Sachen Verkehr gut begonnen. Wie berichtet, wurden bei einem Treffen in Wien die Verträge für den Ausbau der Lokalbahnen unterschrieben und so hunderte Millionen Euro an Bundesmittel für die Öffis gesichert.
Diese sollten eigentlich mit Jahresende von der Salzburg AG losgelöst in einer eigenen Stadt-Land-Gesellschaft verkehren – zumindest war das der Plan von Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Im Jänner hatte der das Jahresende als Ziel ausgegeben.
Schon relativ früh wurde klar, dass diese Frist nicht halten wird. Offiziell wurde das Vorhaben durch die Corona-Krise gebremst. Denn es gibt noch einige Hürden zu überwinden, wenn die angekündigte Ausgliederung der Verkehrssparte gelingen soll. Dabei geht es natürlich vor allem um den Preis.
„Derzeit wird die Bewertung selber bewertet“, heißt es aus dem Büro von Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Dies soll im ersten Quartal 2021 abgeschlossen sein. Laut Insidern kann man davon ausgehen, das die Bewertung höher ausfallen wird, als das Land bereit wäre zu zahlen.

Stadtvize Bernhard Auinger hat nun vorgeschlagen innerhalb der Salzburg AG eine eigene Gesellschaft für den Verkehr zu gründen. Damit hätten Stadt und Land wieder das Problem, dass mit der oberösterreichischen Energie AG ein Mitbesitzer von einem Unternehmen, das Profit orientiert ist, mitreden könnte.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol