Kapazitäten erweitert

Mehr als 15.000 Anmeldungen für Weihnachtstest

„Viele der Kapazitäten sind bereits ausgebucht. Wir sind sehr erfreut, dass das Angebot so gut angenommen wird und bauen daher die Testkapazitäten weiter aus“, ist man beim Krisenstab des Landes OÖ mit dem ersten “Weihnachtstest-Tag" zufrieden.

Mit Stand Sonntag 12.30 Uhr wurden 1418 Personen getestet, 22 davon waren positiv. 15.675 Anmeldungen gingen bis Sonntagmittag ein. Um den Ansturm abfedern zu können wurden neue Teststationen in Linz, Wels und Steyr geschaffen. Ab heute 9 Uhr kann man sich im Design Center Linz kostenlos mit einem Antigentest untersuchen lassen.

Termine fast alle weg
Bürgermeister Klaus Luger spricht von „mindestens 2000 Personen“, die pro Tag bei sechs Testlinien getestet werden können. Die Testungen laufen dort bis 26. Dezember – allerdings war diese Testmöglichkeit kurz nach Bekanntwerden auch schon fast völlig ausgebucht.

Kein Freibrief
Der Linzer Gesundheitsstadtrat Michael Raml (FP) warnt davor, einen negativen Test als Freibrief zu sehen: „Es muss jedem bewusst sein, dass ein Test nur eine Momentaufnahme darstellt, die sich binnen kürzester Zeit wieder ändern kann.“

Zitat Icon

Es muss jedem bewusst sein, dass ein Test nur eine Momentaufnahme darstellt, die sich binnen kürzester Zeit wieder ändern kann

Warnung des Gesundheitsstadtrates Raml

Steyr öffnet Teststraße
Die Stadt Steyr öffnet von 22. bis 25. Dezember in der Stadthalle an der Kaserngasse eine Teststraße. „Wir wollen allen Steyrern eine Test-Möglichkeit direkt vor der Haustür bieten“, so Bürgermeister Gerald Hackl. Eine Anmeldung ist ab heute 12 Uhr unter 0800/50 01 78 möglich. Der Standort in Wels war noch nicht bekannt. Auch bei den fünf bekannten Standorten werden die Kapazitäten erhöht.

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol