18.12.2020 02:24 |

Nach Schuldspruch

ÖVP und SPÖ fordern Rücktritt von Manfred Kölly

Zu 17 Monaten bedingter Haft und 27.000 Euro Geldstrafe wegen Amtsmissbrauch wurde - wie berichtet - der Deutschkreutzer Bürgermeister Manfred Kölly verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Kölly 2017 Wahlkarten manipuliert und eine Zeugin zur Falschaussage angestiftet hatte.

„Er muss Verantwortung übernehmen und abtreten“, fordert ÖVP-Landesgeschäftsführer Patrik Fazekas. In die gleiche Kerbe schlagen auch die Sozialdemokraten: „Es ist klar, dass Kölly alle politischen Ämter zurücklegen muss“, so SPÖ-Geschäftsführer Roland Fürst.

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
3° / 14°
heiter
3° / 15°
heiter
2° / 14°
heiter
3° / 14°
heiter
3° / 15°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)