16.12.2020 11:30 |

Bauarbeiten angelaufen

Hochwasserschutz: Griffen kommt aus der roten Zone

Vor 60 Jahren wurde ganz Griffen überflutet. Das wird in Zukunft wohl nicht mehr passieren. Nach dem Wölfnitzbach und Grafenbach werden jetzt auch in der Siedlungs- und Gewerbezone im Osten der Gemeinde Maßnahmen zum Schutz vor Hochwasser in Angriff genommen. Die Kosten betragen 2,6 Millionen Euro.

Der Siedlungsbereich und die Gewerbezone müssen aus der roten Zone. Deshalb werden am Alten Wölfnitzbach Maßnahmen in drei Bauabschnitten durchgeführt. Bereits 2012 wurde ja mit Regulierungen am Wölfnitzbach begonnen. „Das Konzept für Griffen-Ost wurde ausgearbeitet, um 120 Personen und 84 Gebäude künftig vor Überflutungen zu schützen“, sagt Landesrat Daniel Fellner.

2,6 Mio. Euro Kosten
Kürzlich wurde dort mit den Bauarbeiten begonnen. Kosten: rund 2,6 Millionen Euro. Westlich der Packer Straße soll oberhalb des Siedlungsgebietes ein Damm das Hochwasser zurückhalten. Für die Ufersicherung werden 1300 Kubikmeter Wasserbausteine verwendet. Bei der Firma Possehl entsteht eine 200 Meter lange Schutzmauer.

Nach Fertigstellung der Maßnahmen am Wölfnitzbach ist der gesamte Ort vor Hochwasser geschützt. Bürgermeister Josef Müller: „Für uns ist das ein bedeutender Schritt. Das Drama in den Sechzigern darf sich nicht wiederholen.“

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)