10.11.2010 12:20 |

Touchdown

Sportlicher Eierlauf mit "Madden NFL 11"

Jubel brandet im Wembley-Stadion auf, als das Heimteam den ehrwürdigen Rasen betritt. Zuschauer aus ganz Europa und den USA sind gekommen, um an dem vom englischen Boulevard hochstilisierten Kampf um London teilzunehmen. Die San Francisco 49ers setzen sich schlussendlich in einem spannenden Duell mit den Denver Broncos mit 24:16 durch. Die von Kritikern befürchtete negative Auswirkung auf den "heiligen" Rasen war unbegründet. Das Event war somit eine gelungene Werbung für die NFL und Amerikas Nationalsport. Für neu gewonnene und alt gediente Football-Fans hat EA Sports mit "Madden NFL 11" das entsprechende Spiel parat.

American Football ist anfangs für viele ein Buch mit sieben Siegeln, dabei wird schon mal verächtlich von Rasenschach gesprochen. Vor allem die im sogenannten Playbook zur Auswahl stehenden unzähligen Spielzüge tragen häufig zur Verwirrung bei.

Genau hier haben die Entwickler bei "Madden NFL 11" angesetzt und mit der sogenannten Gameflow-Option, die Anfängern einen leichten Spieleinstieg ermöglicht, Abhilfe geschafft. Der virtuelle Coach wählt je nach Spielsituation die erfolgversprechendste Taktik aus und erklärt zudem den Spielzug. Dadurch wirkt das Spiel wesentlich schneller und flüssiger.

Trotz der nun gegebenen hohen Einsteigerfreundlichkeit konnte sich EA Sports leider nicht dazu durchringen, eine Version im deutschsprachigen Raum herauszubringen. Alle Interessierten werden somit Wohl oder Übel auf Importversionen zurückgreifen müssen.

Das lohnt sich aber durchaus, denn wie auch schon bei den andern Sporttiteln dieses Jahres aus dem Hause EA Sports haben die Fähigkeiten und die körperlichen Voraussetzungen der Spieler nun einen wesentlichen Einfluss auf jeden Spielzug. Es ist daher ratsam, sich zumindest grob zu informieren, welche Stärken und Schwächen die Spieler der eigenen Mannschaft haben.

Steuern lässt sich "Madden NFL 11" noch einen Tick besser als sein Vorgänger. Dies liegt an der Reduktion der zu verwendeten Buttons. Im Prinzip wird mit dem linken Analogstick die Richtung vorgegeben, in welche der Spieler laufen soll. Mit dem rechten Stick können in der Offensive mit etwas Übung Körpertäuschungen ausgeführt werden, die die anstürmenden Verteidiger ins Leere hechten lassen. Mit den Buttons wird ein Pass auf die ihre Passrouten laufenden Passempfänger gespielt. Die verbesserte KI der Mitspieler unterstützt den Spieler dabei entscheidend, den Football erfolgreich zum Empfänger zu bringen.

Selbstredend stehen die Originalteams und –spieler der aktuellen NFL-Saison zur Verfügung. Bekannt von "NHL 11" oder "Fifa 11" sind zudem der Ultimate-Team-Modus oder der hier "Madden Moments" genannte Part, bei dem Spielszenen der vergangenen NFL-Saison nachgespielt werden können. Der Management-Modus wurde - etwas überraschend - ein wenig abgespeckt. Dafür gibt es einen Superbowl-Part und die Möglichkeit, historische Partien nachzuspielen. Der Online-Teil spielt erwartungsgemäß alle Stückerln. So dürfen nun auch bis zu drei Spieler je Team gegeneinander antreten.

Die Präsentation lehnt sich stark an einschlägige TV-Übertragungen an. Neben der tollen Grafik und feiner Animationen sorgt der neue, sehr gute Kommentator für eine noch dichtere Atmosphäre.

Fazit: "Madden NFL 11" eignet sich dank seiner Einsteigerfreundlichkeit besonders, um sich mit Football vertraut zu machen. Die von EA Sports gewohnt akkurate Umsetzung und die vielfältigen Spielmodi bieten aber auch Profis jede Menge Spielspaß und Abwechslung. Das Problem von "Madden NFL 11" liegt hierzulande wohl weniger an seiner technischen Umsetzung als an der noch kleinen, aber stetig wachsenden Football-Fangemeinde. Dies wird sich mit der im Jahr 2011 in Österreich ausgetragenen Football-WM (siehe Infobox) sicherlich ändern.

Plattform: Xbox 360 (getestet), PS3, Wii, PS2, PSP
Publisher: EA Sports
krone.at-Wertung: 9/10

von Harald Kaplan

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol