Appelle an Bevölkerung

Interesse an freiwilligen Massentests ist gering

Der Corona-Krisenstab appelliert an die Oberösterreicher, das Angebot anzunehmen. Bislang wurden 71.000 Anmeldungen registriert.

„Viele Termine für den freiwilligen Corona-Test sind noch frei“, zieht der Linzer Bürgermeister Klaus Luger nach dem ersten Tag, an dem eine Online-Anmeldung möglich war, Bilanz. Aber immerhin 8440 Linzerinnen und Linzer haben sich am Feiertag bereits einen Testtermin gesichert. „Das sind 11 Prozent unserer Kapazität, damit liegen wir im Landesdurchschnitt.“ Der Krisenstab des Landes Oberösterreich vermeldete am Dienstag mehr als 71.000 Anmeldungen – inklusive der Stadt Linz, die auf ein eigenes Anmeldesystem setzt – zu den Massentests (Stand 14 Uhr).

Viele Termine frei
1,21 Millionen Menschen in unserem Bundesland kommen für die Testungen in Frage. Während man auf Landesebene die meisten Testungen für den ersten Tag der Aktion, Freitag, verzeichnete, ist in Linz vorerst der Samstag offenbar der beliebteste Termin.

Testbereitschaft gering
Mit den bisherigen Anmeldungen liegt man unter den Erwartungen der Bundesregierung, glaubt Bürgermeister Klaus Luger. „Die Bereitschaft vieler, alles mitzutragen, wird immer geringer, die Bereitschaft bröckelt“, so Luger, der hofft, dass sich noch mehr Bürger zu einem Test entscheiden: „Sonst haben die Ergebnisse keine Aussagekraft. “

Zitat Icon

Die Bereitschaft vieler, alles mitzutragen, wird immer geringer, die Bereitschaft bröckelt

Linzer Bürgermeister Klaus Luger

Apelle an Bevölkerung
Auch der Krisenstab appelliert an die Bevölkerung, den kostenfreien und freiwilligen Tests in Anspruch zu nehmen. Anmelden kann man sich unter www.oesterreich-testet.at bzw. für Linz auf www.linz.at/massentest. Bürgermeister Luger: „Auch jemand ohne Anmeldung wird nicht weggeschickt.“

Claudia Tröster
Claudia Tröster
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol