Krone-Weihnachtsfreude

„Nur die Kinder halten mich noch aufrecht!“

Der Thomas war meine große Liebe", sagt Karin aus dem Bezirk Kirchdorf mit leiser Stimme und muss schlucken. Die seelischen Wunden bei der 28-Jährigen sind noch ganz frisch. Erst Anfang November hat ein Unglück ihr den Ehemann und Leon (11), Lara (5), Madlen (3) und Nina (1) den Vater genommen. Der 33-jährige Thomas war beim Bergwandern in den Tod gestürzt, vermutlich ausgerutscht. Den Schock darüber hat die Familie noch nicht verdaut.

„Er fehlt einfach an allen Ecken und Enden, die Kinder sind sehr am Papa gehangen, sie können nicht recht verstehen, dass er nicht wiederkommt“, betont Karin. Auch sie selbst habe es gefühlsmäßig noch nicht akzeptiert: „Er ist bei uns einfach noch so präsent.“

„Er war mein Traummann“
Das Paar hatte sich 2011 in Vorchdorf kennengelernt. „Es hat sofort gefunkt, er war mein Traummann“, erinnert sich Karin. Der Werkzeugbautechniker und die Köchin waren fortan unzertrennlich, 2015 wurde geheiratet. Thomas brachte Sohn Leon mit in die Beziehung, und die drei Töchter Lara, Madlen und Nina machten das Familienglück vollkommen perfekt. „Er war ein wunderbarer Mensch, der mit den Kindern immer gern gespielt hat“, so Karin.

Finanzielle Sorgen
In der Partnerschaft wurde viel gelacht, geredet und Gemeinsames unternommen. 2015 kaufte das Paar ein Grundstück, 2016 begann man mit dem Hausbau, 2017 zog die Familie ein. Die Kredite dafür sind natürlich noch nicht abbezahlt. „Wir müssen jetzt schauen, dass wir das Haus halten können“, seufzt Karin, die noch bis 2022 in Mutterkarenz ist. Dass sie an ihrer Situation nicht komplett verzweifelt, hängt vor allem mit den Kindern zusammen. „Für sie muss ich stark bleiben, sie brauchen mich. Nur die Sorge um die vier hält mich aufrecht“, betont sie.

Psychischer Beistand
Dass die dreijährige Madlen und die einjährige Nina sich vielleicht später einmal nicht mehr an ihren Papa erinnern können, ist für die Mama höchst schmerzhaft. Mit Trost und Rat stehen Karin glücklicherweise enge Verwandte und gute Freundinnen zur Seite, die auch über Nacht bei ihr bleiben: „Alleine halt’ ich es derzeit einfach nur schwer aus.“

Wenn Sie, liebe Leser, helfen möchten, spenden Sie bitte unter dem Kennwort „Karin“ an nachfolgendes Sonderkonto. Vielen Dank!
Unser „Krone“-Spendenkonto bei der Hypo Oberösterreich:
IBAN: AT28 5400 0000 0060 0007 BIC: OBLAAT2L

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)