Pflicht gefordert

Zu wenige Katzen haben eine richtige Kennzeichnung

„Vielleicht zwei Prozent der Fundkatzen werden bei uns wieder abgeholt“, weiß Monika Stadler, Leiterin des Tierheims Steyr. Das Auffinden der Besitzer gestaltet sich oft sehr kompliziert. Nur ein Bruchteil der Katzen ist gechippt und richtig registriert. Tierfreunde fordern daher eine Chippflicht bei Stubentigern.

279 Fundkatzen wurden im Vorjahr zum Tierschutzhof Pfotenhilfe gebracht, gerade einmal sieben konnten wieder mit ihren Familien zusammengeführt werden. Etwas besser ist die Quote im Tierheim in Linz. „Katzen werden definitiv am meisten abgegeben. 2019 waren es bei uns 517 Stubentiger, 53 davon kamen wieder zurück zu ihren Besitzern“, so Nora Albrecht.

Tiere im Tierheim werden alle gechippt
Was allerdings durch die Bank gleich ist: Nur die wenigsten Katzen sind gechippt. „Ich bin eine totale Befürworterin, empfehle es auch jedem. Auch bei Wohnungskatzen macht es Sinn“, so Albrecht. „Keine Katze verlässt unser Tierheim ohne Chip und richtige Registrierung“, erklärt Monika Stadler, Leiterin des Tierheims Steyr. Dank der Registrierung konnte Samtpfote „Sansi“ nach kurzer Zeit am Tierschutzhof Pfotenhilfe nun seinen Besitzern zurückgegeben werden.

Der Weg ins Tierheim blieb dagegen einem ausgesetztem Hasen in Pasching erspart. Eine Finderin brachte ihn zur Polizei-Inspektion, und Beamtin Tanja schmolz bei dem süßen Anblick dahin. Nachdem sich niemand meldete, durfte sie den Findling behalten und versorgt ihn liebevoll.

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol