16.11.2020 15:42 |

Aktuelle Studie

Datensicherheit: Huawei als verlässlicher Partner

Datensicherheit und der Umgang mit Daten: In unserer globalen Gesellschaft, in der digitale Vernetztheit nicht mehr wegzudenken ist, sind das Themen, die immer mehr Menschen betreffen. Der Technologiekonzern Huawei liefert dazu jetzt in Zusammenarbeit mit dem renommierten Zukunftsinstitut Antworten auf Grundlage einer lokalen Studie. Unter den Ergebnissen auch die wichtige Erkenntnis, dass den Österreichern nicht egal ist, wo ihre Daten gespeichert werden: knapp die Hälfte der Befragten legt auf Datenspeicherung innerhalb der Europäischen Union unter Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung wert. Huawei zeigt sich hier als verlässlicher Partner.

Huawei hat sich selbst höchste Ansprüche beim Thema Datensicherheit gesetzt, und das von Beginn an über den gesamten Prozess hinweg. Von der Produktentwicklung bis hin zum Personalmanagement hat Datensicherheit die größte und oberste Priorität. In einer digitalen Welt versteht es Huawei, wie wichtig jeder und jedem Einzelnen die Sicherheit der eigenen Daten ist.

Studie bestätigt große Bedeutung von Sicherheit für Nutzer
Das bestätigt auch die im Auftrag von Huawei durchgeführte Studie, für die bei einer bundesweiten, repräsentativen Umfrage im Oktober und November 2020 in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Marketagent 701 Personen befragt wurden, darunter 684 Smartphone-Besitzer. Die Ergebnisse sind für die österreichische Bevölkerung im Alter zwischen 16 und 69 Jahren repräsentativ.

  • Fast Dreiviertel der Befragten (71 %) gab an, dass der Schutz vor unbefugtem Zugriff auf die personenbezogenen Daten, sehr wichtig sei.
  • Etwas mehr als die Hälfte der Befragten sagt außerdem, dass die Privatsphäre-Einstellungen am eigenen Smartphone fundamental seien.

So rückt die Kontrolle der eigenen Daten immer deutlicher in den Mittelpunkt. Genauso wie Huawei für technologische Innovationen steht, baut das Technologieunternehmen auch in Bezug auf Sicherheit immer weiter aus, um seinen Nutzern, größte Sicherheit zu bieten.

Zitat Icon

"Sicherheit ist etwas tief Persönliches und Privates."

Tristan Horx, Zukunftsforscher

„Garantie von Datensicherheit immer wichtiger“
So ist sich auch das Zukunftsinstitut rund um Tristan Horx einig: „Personenbezogene Daten und die Privatsphäre der Menschen sind ein hohes Gut, das insbesondere in der digitalen Ära besonderen und lückenlosen Schutz erfordert. Strenge Standards zur Garantie von Datensicherheit und Datensouveränität werden immer wichtiger. Sicherheit ist etwas tief Persönliches und Privates.“ Lauhde Mika Ilari, Global Vice President, Cyber Security & Privacy zum Umgang mit Datensicherheit bei Huawei, ergänzt: „Als globales Technologieunternehmen ist es uns besonders wichtig, die Daten unserer Nutzer mit größter Sorgfalt zu behandeln. So wie wir ständig an neuen technologischen Innovationen arbeiten, entwickelt sich das Thema Datensicherheit ständig weiter.“

Zitat Icon

"Wir als Huawei behandeln dieses Thema mit höchster Priorität und arbeiten ständig an neuen Lösungen, um die größtmögliche Sicherheit für unsere Nutzer zu gewährleisten.“

Lauhde Mika Ilari, Global Vice President, Cyber Security & Privacy zum Umgang mit Datensicherheit bei Huawei

Technologie als essenzieller Begleiter
Die jüngste lokale Umfrage von Huawei zeigt, dass Technologie mehr und mehr zu einem wichtigen Aspekt unserer Gesellschaft geworden ist. Ob im beruflichen, in der Freizeit oder im Bildungskontext, Technologie ist nicht mehr wegzudenken. Gerade die letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig Technologie auch sein kann, während einer weltweiten Krise. Home-Office, Home-Schooling oder virtuelle Treffen mit Freunden zeigen, wie essenziell die Thematik geworden ist.

Die Studie bestätigt, dass 90% der Befragten neue Online-Accounts erstellen oder sich online für Freizeitaktivitäten registrieren. Etwas weniger als die Hälfte der Befragten (49%) nutzt dies für die Arbeit und berufliche Anforderungen. Knapp gefolgt von 41% die sich online registrieren oder anmelden, um sich weiterzubilden. Dabei ist es für Huawei besonders wichtig, Privatsphäre durch Cyber Security zu schützen.

Datenspeicherung für Österreich in Deutschland
Vier von zehn Befragten gaben zudem an, dass sie Wert darauflegen, dass ihre Daten innerhalb der EU gespeichert werden. Für mehr als die Hälfte der Befragten (53 %) ist es am wichtigsten, dass Unternehmen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und alle EU-Richtlinien streng befolgen. Huawei zeigt sich hier als vertrauenswürdiger Partner seiner Nutzer, denn für Österreich werden die Daten der Nutzer von Huawei-Geräten in Deutschland gespeichert. Lokale Datenspeicherung gemäß DSGVO, lokale Gesetze und Sicherheitsstandards in Europa sind Huawei äußerst wichtig. Nutzer können ihre Datenschutzeinstellungen in den Anwendungen oder über das auf den Geräten von Huawei verfügbare Datenschutzzentrum verwalten - und dort auch eine Kopie ihrer individuellen Daten anfordern.

Die Europäische Union ist für Huawei von besonderer Bedeutung. Der Konzern zählt 14.000 MitarbeiterInnen und investiert in 23 Forschungsstandorte in der EU. Europäische Unternehmen sind dabei sehr wichtige Partner, denn ein gemeinsames und vernetztes Europa ist auch für Huawei von großer Bedeutung. Über das Huawei-Innovationsforschungsprogramm arbeitet das Unternehmen mit 120 europäischen Universitäten zusammen, in den letzten acht Jahren wurde hier mehr als 1 Milliarde Dollar investiert. Huawei hat weiters über 150 Partnerschaften mit Universitäten in der EU auf Grundlage des Forschungsprogramms.

Europäisches Datenschutzsiegel für Huawei ID
Im Jänner 2020 verlieh das Europäische Datenschutzgütesiegel (EuroPriSe) das EuroPriSe-Siegel an Huawei ID in der Europäischen Union (EU) und dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR). Huawei ID ist ein zentraler Dienst, der für Nutzer mobiler Geräte mit einem Android-Betriebssystem zur Verfügung steht. Nutzer können den Dienst nutzen, um sich bei anderen Diensten anzumelden, wie z.B. Huawei AppGallery, Mobile Cloud, Developer Alliance, Video, Browser, Assistent, Musik, Themen usw. sowie bei Drittanbieter-Apps. Darüber hinaus legt Huawei ID großen Wert auf den Schutz der Privatsphäre der Nutzer und entwickelt seine Datenschutz- und Sicherheitslösungen kontinuierlich weiter.

Die vollständigen Ergebnisse der Studie zur Datensicherheit lesen Sie hier als pdf:

Drei Prinzipien des Datenschutzes und der Sicherheit
Die eigene Smartphone Benutzeroberfläche von Huawei - EMUI (Emotion User Interface) - folgt dabei den drei Prinzipien des Datenschutzes und der Sicherheit: keine Störung, keine Verfolgung und keine Veröffentlichung. Der Nutzer entscheidet alleine, wo seine Daten verwendet werden und hat Kontrolle über die Verbreitung derer.

EMUI 11 stellt nicht nur sicher, dass alle Standardanwendungen die Anforderungen der Datenschutzbestimmungen vollständig erfüllen, sondern bietet auch Genehmigungsverwaltung, Benachrichtigungsverwaltung, Audio-/Video Usage Notification, Verwaltung von Standort-Diensten und andere Datenschutzeinstellungen für Anwendungen. Der Nutzer entscheidet alleine, wo seine Daten verwendet werden und hat Kontrolle über die Verbreitung derer. EMUI bietet auch einen privaten Bereich für Nutzer, in dem Bilder, Audio, Videos und Dateien verschlüsselt werden können. Weiters füllt das Gerät mit Password Vault automatisch den zuvor gespeicherten Benutzernamen und das Passwort für die Nutzer aus.

Privacy by Design: Nutzer hat vollständige Kontrolle
Privacy by Design ist dabei für Huawei während der gesamten Produktentwicklung der Geräte, des Designs, der Verifizierung, des Verkaufs, der Dienstleistungen und der Beschaffung ein wichtiges Thema. Personenbezogene, sensible Daten werden nicht außerhalb des Geräts verarbeitet, und der Nutzer hat die vollständige Kontrolle über seine personenbezogenen Daten. Die sensiblen Daten des Nutzers, wie biometrische Daten und Schlüssel, werden im TEE OS gespeichert, während die Erkennung von Fingerabdrücken/Gesichts-IDs und die Verifizierung von Passwörtern nur innerhalb des TEE OS gespeichert ist. TEE OS verfügt über einen ganz besonderen Mikrokernel: Er ist der erste seiner Art, der eine mathematisch beweisbare Methode zur Verbesserung der Sicherheit verwendet und deshalb auch erstmals mit der weltweit höchsten Sicherheitsstufe für Mikrokerne in Betriebssystemen (CC EAL5+) zertifiziert wurde.

Zusätzlich verfügt die Huawei AppGallery über einen umfassenden Sicherheits- und Schutzmechanismus. Wenn Nutzer die App-Sperre für eine App anwenden, ist eine Identitätsprüfung erforderlich, um sicherzustellen, dass dies vom Gerätebesitzer verlangt wird.

Um den Schutz der Privatsphäre zu gewährleisten hat Huawei übrigens auch einen Chief Privacy Officer und mehrere Datenschutzexperten. Die meisten dieser Experten kommen aus Ländern und Regionen mit strenger Gesetzgebung und Durchsetzung des Datenschutzes. Und über 300 Experten erhielten eine externe Datenschutz- oder Sicherheitsbehörde Zertifikation. Huawei zeigt sich somit als höchst professionelles Team für Datenschutz und Informationssicherheit.

 Promotion
Promotion
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol