12.11.2020 07:20 |

Zäsur

Hansi Hinterseer sagt (vorerst): „Servus, ORF!“

Nach 60 Sendungen mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk ist für Hansi Hinterseer am Samstag mal Schluss.

Es ist kein Abschied für immer. Und dennoch, es ist einer auf (unbestimmte) Zeit. Denn wie die „Krone“ erfuhr, ist die Zusammenarbeit zwischen Kitzbühel-Ikone Hansi Hinterseer und dem ORF fürs Erste einmal beendet. Deshalb ist auch zu erwarten, dass es am Samstag im ORF-2-Hauptabend (ebenso zu sehen im BR, HR und MDR) viele Zuschauer nicht verpassen wollen, wenn der Schlagerstar die Sendung mit dem Titel „Tuxertal - Paradies in den Zillertaler Alpen“ präsentieren wird.

Für Hinterseer war die Gegend deshalb so spannend, weil er das Gebiet zwar vom Training kennt, „aber jetzt bin ich in Ecken gekommen, die ich selbst noch nicht gesehen habe“. Der Dreh, der teilweise bereits im Herbst 2019 stattgefand, zeigt den kernigen Tiroler mit all seiner Authentizität und der Liebe für seine Berge.

Dass diese Produktion die vorerst letzte mit dem ORF - nach 60-facher Zusammenarbeit - sein soll, erklärt er uns wie folgt: „Nach über 60 Sendungen mit dem ORF und Partnern, die all die Jahre im Team dabei waren, ist das Tuxertal leider die letzte Folge in dieser Reihe.“ Und weiter: „Ich freue mich, dass ich so viele schöne Regionen mit und für euch besuchen und vorstellen durfte. Wie’s nach dem ,Paradies Zillertaler Alpen‘ mit dem ORF und mir weitergeht, werden wir sehen.“

Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol