10.11.2020 08:45 |

„Unmögliche geschafft“

Sam Neill: „Jurassic World: Dominion“-Dreh beendet

Die Dreharbeiten zu „Jurassic World: Dominion“ sind beendet - und Sam Neill (73) hat lobende Worte für das Team. „Es gab Tage, an denen wir dachten, wir würden es nicht schaffen“, schrieb der neuseeländische Star auf Twitter. Aber sie hätten das „nahezu Unmögliche“ hinbekommen. „Großartige Crew. Wunderbare Besetzung. Spitzenregisseur.“

Neill verlinkte dazu ein Foto, das ihn mit Regisseur Colin Trevorrow und den Co-Stars DeWanda Wise und Mamoudou Athie zeigt. Er kehrt in seiner alten Rolle als der Paläontologe Dr. Alan Grant aus Steven Spielbergs „Jurassic Park“ (1993) zurück.

Dreh wegen Corona zeitweise gestoppt
Trevorrow hatte sich am Wochenende in einem Tweet mit diesem Foto bei seinem Team bedankt und das Ende der Dreharbeiten verkündet.

Wegen positiven Coronavirus-Tests am Set war der Dreh im Oktober zeitweise gestoppt worden. Die Pandemie hatte die Filmarbeiten im März zunächst lahmgelegt, später mussten zahlreiche Sicherheitsvorschriften beachtet werden.

Filmstart im Juni 2022
Im dritten Teil der „Jurassic World“-Filmreihe sind Bryce Dallas Howard und Chris Pratt erneut in den Hauptrollen zu sehen. Neben Neill sind auch wieder Laura Dern und Jeff Goldblum, die Stars aus dem Originalwerk „Jurassic Park“, dabei. „Jurassic World: Dominion“ soll im Juni 2022 in die Kinos kommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol