18.10.2010 11:35 |

Viennale 2010

Hochkarätiges Filmfestival diesmal ohne "Stargast"

Am Donnerstag startet die 48. Auflage der Viennale. Festival-Direktor Hans Hurch (Bild links) stellte im Wiener Gartenbaukino das Programm vor. Der Umfang sowie der zusätzliche Festivaltag, "der sich sehr bewährt hat", so Hurch, wird vom Vorjahr beibehalten. Einen "Stargast" wie Tilda Swinton werde es heuer jedoch nicht geben.

"Die Frage nach großen Stars ist eine Falle, die man sich selbst stellt, und in die man jedes Jahr wieder tappt", meinte Hurch. "In den letzten Jahren ist es uns gelungen, zumindest ein, zwei große Namen zum Festival zu bekommen. Aber auf die diesjährigen Gäste sind wir ebenso stolz, auch wenn sie nicht wie Stars klingen." So kommen neben dem Musiker Lou Reed, der seinen ersten Film "Red Shirley" vorstellen wird, renommierte Filmemacher wie Mike Leigh, Raul Ruiz und Olivier Assayas nach Wien, "die große Namen des Weltkinos darstellen und fixe Namen bei A-Festivals sind".

Das Programm, so Hurch, sei erneut eine Mischung aus "großen Filmen von großen Festivals", international bisher kaum gesehenen Werke von Filmemachern "aus dem Viennale-Netzwerk", und einer Reihe an Uraufführungen, darunter die deutsch-österreichische Koproduktion "Headshots" von Lawrence Tooley. Die Anzahl österreichischer Filme sei zwar nicht so umfangreich wie vergangenes Jahr, dafür gebe es zahlreiche österreichische Kurzfilme aus der Avantgardeszene, "dem wohl verlässlichsten Bereich heimischen Filmschaffens, da hier immer wieder Neues entsteht", so Hurch.

Wieder "Ungereimtheiten" bei Vorverkaufsstart
"Ein paar Ungereimtheiten" gab es am Samstag innerhalb der ersten vier Stunden nach dem Viennale-Vorverkaufsstart dann aber doch. Wieder häuften sich Beschwerden auf Facebook, Nutzer berichteten am von stundenlangen Wartezeiten und Problemen mit dem Bezahlsystem im Internet. "Die kurzfristigen Probleme im Web standen nicht direkt im Zusammenhang mit dem Vorverkaufssystem", hieß es dazu aus dem Viennale-Büro. "Die Schnittstelle vom Ticketsystem zum Bezahldienst hat punktuell nicht funktioniert, mittlerweile ist das Problem wieder behoben."

Ein Systemzusammenbruch wie im Vorjahr sei jedoch nicht zu befürchten. Nach zwischenzeitlichen Problemen im Web und einem schlechten Start beim Telefonverkauf, der "am Anfang nicht so funktioniert hat wie er sollte", laufe nun wieder alles "komplett reibungslos". Viennale-Leiter Hans Hurch hatte den Systemausfall 2009 als "großen Imageschaden" und den "bittersten Tag in meinen 13 Jahren Viennale" bezeichnet. 130.000 Euro aus dem laufenden Budget ließ er es sich heuer kosten, um die Soft- und Hardware aufzurüsten und Filmfans nicht erneut zu verärgern. Der Andrang im Vorverkauf sei bisher "so stark wie im Vorjahr" gewesen, "es läuft sehr gut".

"Des hommes et des dieux" zur Eröffnung
Bei der 48. Viennale sind heuer unter anderem die neuen Filme von Woody Allen ("You will meet a tall dark stranger"), Sofia Coppola ("Somewhere") und Francois Ozon ("Potiche") zu sehen. Am Donnerstag, den 21. Oktober, wird Österreichs größtes internationales Filmfestival mit dem französischen Film "Des hommes et des dieux" von Xavier Beauvois eröffnet. Als Gast wird unter anderem der thailändische Erfolgsregisseur Apichatpong Weerasethakul bei der Eröffnungsgala erwartet. Weerasethakul hat den diesjährigen Viennale-Trailer gestaltet und wird beim Festival seinen Film "Lung Boonmee raluek chat" vorstellen, der heuer in Cannes die Goldene Palme gewann.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Mai 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.