29.09.2020 11:05 |

Lob für Reduktion

Rechnungshof billigt Pläne für das LKH Wolfsberg

Der Kärntner Landesrechnungshof hat die Pläne für Umbau des Krankenhauses Wolfsberg, der ab 2021 umgesetzt werden soll, geprüft und für in Ordnung befunden. Abgesehen von kleineren Mängeln in der Planung - etwa waren Deckenplatten und Fensterbänke doppelt enthalten - gab es nichts zu beanstanden.

Direktor Günter Bauer stellt dazu fest: „Wir haben das Großvorhaben geprüft und es passt. Positiv ist, dass durch den Umbau Flächen reduziert werden.“ Mit der vom Rechnungshof nun überprüften Baustufe 3 wird ein interdisziplinäres Ambulanzzentrum entstehen. Bisher waren die Ambulanzen im Gebäudekomplex verteilt.

Der Röntgenbereich wird von derzeit drei Bereichen zentral zusammengefasst, ebenso administrative Bereiche und die onkologische Tagesklinik neu errichtet. Die Kabeg setzte die Kosten für den Umbau mit 29,05 Millionen Euro an, die Überprüfung durch den Rechnungshof ergab eine Reduktion um 421.000 Euro.

Baubeginn soll im Februar 2021 sein, die Inbetriebnahme 2025 folgen.Nach früherer Rechnungshof-Kritik wurde für das mehrere Baustufen umfassende Gesamtprojekt inzwischen auch ein Gesamtkonzept vorgelegt. Die Gesamtkosten liegen nach einer Neubewertung nun bei 62,12 Millionen Euro.

In Sachen Finanzierung fanden die Rechnungshofprüfer dann doch noch ein Versäumnis: Die Vereinbarung zur Kostenübernahme mit der Landesregierung ist seit dem Jahreswechsel 2019/20 nicht mehr gültig. Die Prüfer empfahlen dem Krankenanstaltenbetreiber Kabeg, so schnell wie möglich eine neue Vereinbarung abzuschließen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol