27.09.2020 05:50 |

Viele Neuzulassungen

E-Mobilität holt in Kärnten langsam auf

Höhere Förderungen, neue Modelle, größere Reichweiten bringen Schwung für die Mobilitätswende. Nachdem Kärnten bei Elektroantrieben lange hinterher gehinkt war, hat nun die Aufholjagd begonnen: Die Zahl der neu zugelassenen E-Autos hat sich 2019 mehr als verfünffacht. Seit 1995 wurden 1500 zugelassen.

Der Tag X rückt näher – immer mehr Länder wollen Dieselautos und Benziner von den Straßen verbannen. Vorreiter in Europa ist Norwegen: Der Ausstieg ist für 2025 geplant. „Um die Klimaziele erreichen zu können, ist in der EU und damit auch in Österreich ein Ausstieg bis 2030 nötig“, mahnt der Verkehrsclub Österreich (VCÖ). Bei uns nehmen die Elektroantriebe allerdings nur langsam Fahrt auf.

Jetzt wird erstmals eine deutliche Beschleunigung verzeichnet: Die Zahl der neu zugelassenen Pkw hat sich in Kärnten von 66 (2015) auf 395 (2019) mehr als verfünffacht, wie die neueste Statistik zeigt. Der Anteil der E-Auto-Neuzulassungen ist von 0,4 auf 2,3 Prozent (von einem niedrigen Niveau ) um das Sechsfache gestiegen. Im Bundesländervergleich rangiert Kärnten vor dem Burgenland auf dem vorletzten Platz. Das Ländle führt das Rennen mit 294 Neuzulassungen 2020 klar an.

In der Klimabilanz ist der Trend zum E-Auto noch nicht angekommen: Die Verkehrsemissionen in Österreich sind im Gegenteil seit 1990 sogar um 9,2 Prozent gestiegen. VCÖ-Expertin Ulla Rasmussen: „Der Ausstieg aus Benzin und Diesel ist alternativlos, um die Erderhitzung begrenzen zu können. Angesichts der sich verschärfenden Klimakrise ist der Ausstieg bis 2030 notwendig.“

Thomas Leitner
Thomas Leitner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol