In Freistadt gefunden

Mutter von ertränkter „Eva“ bleibt unbekannt

Noch sind einige Hinweise abzuarbeiten, doch die Hoffnung, die Mutter des im Juni in Freistadt in Oberösterreich ertränkten Mädchens zu finden, geht gegen null. Auch der DNA-Test beim Baby, das posthum den Namen Eva erhielt, brachte nicht den erhofften Treffer.

Die Polizei erhielt Hinweise auf etwa ein halbes Dutzend Frauen, die als mögliche Mutter einen DNA-Vergleich machen mussten. Doch keine von ihnen ist mit dem Neugeborenen, das in der Woche vorm 12. Juni im Pregartenteich gleich neben der Brauerei Freistadt ertränkt worden war, verwandt. Auch ergab der Gentest keine relevanten Hinweise auf eine Abstammung aus einer bestimmten Bevölkerungsgruppe.

Daten bleiben gespeichert
Die Daten bleiben natürlich im Polizeicomputer gespeichert und falls eine DNA-Probe der Mutter aus irgendeinem Grund einmal dort landet, könnte sich noch ein Treffer ergeben. So war es auch beim Findelkind Jonathan im Mühlviertel, wo auf diese Weise die drogensüchtige und deshalb erkennungsdienstlich behandelte Mama rasch identifiziert werden konnte.

Markus Schütz
Markus Schütz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol