25.09.2020 17:16 |

In der Reißeckgruppe

Suche nach Urlauber endete ergebnislos

Ergebnislos abgebrochen werden musste die Suche nach einem seit Dienstag vermissten Urlauber (63), der in der Reißeckgruppe spurlos verschwunden war. Der Mann war nur leicht bekleidet im Gebirge unterwegs. Es wird vermutet, dass er abgestürzt sein könnte.

Auch am Donnerstag wurde das schwierige und unwegsame Gelände von Alpinpolizei, Bergrettung Kolbnitz und Hunden der Rettungshundestaffel Samariterbund und der Rettungshundebrigade abgesucht. Der Mann war zuletzt Dienstagnachmittag auf der Zwenberger Alm in der Reißeckgruppe von einem Jäger gesehen worden.

Seitdem fehlt jede Spur von dem Urlauber, der nur mit kurzer Hose, T-Shirt und Strohhut bekleidet war. „Die Suche musste am Donnerstagabend ergebnislos abgebrochen werden“, erzählt Franz Blatnik von der Rettungshundestaffel. Man müsse leider von einem Unfall ausgehen.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)