Polizisten als Retter

Zwei Brandherde im Hotelzimmer beweisen Zündelei

An zwei Stellen war das Feuer ausgebrochen - Brandstiftung! Jetzt untersucht die Kripo, wer in der Nacht zum Mittwoch das Feuer im Self-Check-in-Hotel am Linzer Graben gelegt hatte. Das Polizisten-Duo Armin Lumpelegger (36) und Jürgen Ruckendorfer (41) rettete den schwer verletzten deutschen Gast, der in Lebensgefahr schwebt.

„Wir haben die Tür mit einer Ramme eingeschlagen und sind dann kurz in geduckter Haltung neben der Tür geblieben, um die Gefahr einschätzen zu können“, erzählt Polizist Lumpelegger, der seit 25 Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr Waldburg aktiv ist. „Zwei Meter vor uns ist ein Mann am Boden gelegen. Er war nicht mehr ansprechbar, hat sich aber noch bewegt“, erzählt er weiter.

Decke und Handfeuerlöscher
Das Polizisten-Duo kühlte eine Decke mit einem Handfeuerlöscher, rettete dann den Schwerverletzten, der bereits Verbrennungen 2. und 3. Grades erlitten hatte, aus dem Zimmer. Der Hamburger hatte es geschafft, sich in den Gang zu schleppen – im hinteren Bereich des Raums loderten die Flammen.

Gäste flüchteten ins Freie
Die Linzer Berufsfeuerwehr verhinderte, dass sich das Feuer im Self-Check-in-Hotel ausbreitete, während einige Gäste ins Freie flüchteten. Das Opfer wurde ins AKH Wien geflogen, wo es auf der Verbrennungsintensivstation behandelt wird. Die Kripo ermittelt inzwischen wegen Zündelei, denn im Zimmer von Sergej E. gab’s zwei Brandherde!

Lisa Stockhammer, Markus Schütz, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol