23.09.2020 12:18 |

Klimaschutz auch Thema

Zweite grüne Plakatserie setzt auf Gerechtigkeit

Die Grünen starten am Donnerstag ihre zweite Plakatserie im laufenden Wien-Wahlkampf. Im Mittelpunkt stehen Klimaschutz, Gleichstellung und Gerechtigkeit. „Wer schafft Gerechtigkeit, wenn nicht wir“, heißt es etwa auf einem Plakat mit Spitzenkandidatin Birgit Hebein: „Das ist mein Lieblingssujet“, sagte sie bei der Präsentation am Mittwoch.

Auf den anderen beiden Plakaten ist das Riesenrad auf grünem Hintergrund und ein Frauenpaar vor pinkem Hintergrund zu sehen. Hebein bekräftigte einmal mehr, dass die Grünen die Einzigen seien, die Lösungen sowohl für die Corona- als auch die Klimakrise parat hätten.

Öffentlicher Raum für Menschen, nicht für Autos
Bei der Vorstellung ging sie auch auf die Errungenschaften des Roten Wien ein. Vor hundert Jahren habe die Stadt Wohnungen, Spitäler oder Kinderfreibäder für die Arbeiterschaft errichtet. „Wir können uns auf diesem historischen Erbe nicht ausruhen“, meinte die Vizebürgermeisterin. Jetzt gelte es, „Green Jobs“ zu schaffen. Der öffentliche Raum müsse für Menschen und nicht für Autos zugänglich gemacht werden.

„ÖVP will im Wählerteich der FPÖ fischen“
Hebein attackierte bei der Plakatpräsentation einmal mehr die ÖVP wegen deren ablehnender Haltung bezüglich der Aufnahme von Flüchtlingskindern aus griechischen Lagern. Damit wolle man im Wählerteich der FPÖ fischen. „Ich hoffe, dass die Wienerinnen und Wiener am 11. Oktober dieser Politik eine klare Absage erteilen.“ Ihr Ziel ist der zweite Platz hinter der SPÖ. Derzeit liegt die ÖVP in Umfragen noch vor den Grünen.

Quereinsteigerin Judith Pühringer, die auf Platz drei der grünen Liste kandidiert, ging auf das Thema Equality näher ein. „Wir werden nicht zuschauen, wenn auf offener Bühne Regenbogenfahnen zerrissen werden“, erinnerte sie an einen entsprechenden Vorfall bei einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen vor rund zwei Wochen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol