20.09.2020 11:26 |

Schwimmer ruhte nur

Rettungseinsatz am Faaker See ging glimpflich aus

Von seinem Fischerboot aus, sah ein 55-jähriger Villacher am Samstag am Faaker See einen Schwimmer. Da der Schwimmer vermeintlich eigenartige Geräusche von sich gab, holte der Mann seine Angeln ein, wendete sein Boot und wollte dem Schwimmer zu Hilfe kommen.

Als er sich wieder umdrehte, war der Schwimmer weg. Der 55-Jährige alarmierte die Rettungskräfte. Im Einsatz standen die Wasserrettung Faak und Sattendorf mit 2 Booten, Männer der Feuerwehren Faak, Drobollach, St. Niklas, Velden und der Hauptfeuerwache Villach.

Nach 45 Minuten wurde der vermeintlich Untergegangene, ein 25-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach, unversehrt auf der Faaker See Insel angetroffen. Der Mann war von einem Campingplatzareal zur Insel geschwommen, hatte sich dort kurz aufgehalten und wollte in weiterer Folge wieder zurückschwimmen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol