16.09.2020 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Verbündete im Kampf gegen die Pandemie

Vom Licht am Ende des Tunnels hatte der Kanzler kürzlich gesprochen, ehe ihn der Gesundheitsminister ein paar Tage später mit seinem Optimismus, dass es bereits im Jänner in Österreich Corona-Impfungen geben werde, überholte. Freilich hatte der Kanzler auch darauf verwiesen, dass die kommenden Monate noch einmal sehr herausfordernd sein werden.

Auch der Gesundheitsminister hatte vorgewarnt, dass jetzt eine schwierige Zeit vor uns liege. Nun stecken wir offenbar bereits mitten in dieser „schwierigen Zeit“. Schwierig, was die Entwicklung der Corona-Situation betrifft. Mit immer neuen unerfreulichen Rekorden bei den Neuinfektionen - Insider gehen davon aus, dass demnächst schon mit mehr als 1000 Neuinfizierten pro Tag gerechnet werden muss - im Juni waren es mitunter weniger als 20!

Schwierige Zeiten auch, weil sich die Politik zuletzt gar so schwertat, den Menschen ein klares Bild zu vermitteln und die einfache Frage „Wo gilt was?“ auch einfach, klar und einleuchtend zu beantworten. Schwierige Zeiten nicht zuletzt, weil sich die Österreicher längst nicht mehr wie im März oder April auch ihrer Eigenverantwortung besinnen.

Wenn nun die Politik jenseits einer vielköpfigen, vielstimmigen Ampelkommission endlich wieder zu klaren Entscheidungen findet, dann wollen wir hoffen, dass es überzeugende, verständliche, nachvollziehbare Maßnahmen sind. Denn nur so wird man einen Gutteil der Österreicher wieder als Verbündete im Kampf gegen die Pandemie gewinnen.

Klaus Herrmann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)