Mit bis zu 200 km/h

Raser (23) flüchtete auf der S10 vor Zivilstreife

Zwei Raser wurden am Sonntag auf Mühlviertler Schnellstraße S10 erwischt. Ein 23-jähriger Linzer versuchte sogar die Zivilstreife abzuhängen. Mit bis zu 200 km/h fuhr er der Polizei davon.

Der 23-jähriger Linzer fuhr um 15.30 Uhr mit einem Pkw mit Probefahrtkennzeichen auf der Auffahrt S 10 zur A 7 in Unterweitersdorf in Fahrtrichtung Linz. Dabei fiel er der Zivilstreife der Autobahnpolizei Kefermarkt auf, da er die Auspuffklappe öffnete und beim Gasgeben Lärm erregte und in weiterer Folge so stark beschleunigte, dass die Räder durchdrehten.

Mit Blaulicht verfolgt
Der Lenker gab auf der S10 - Mühlviertler Schnellstraße - derart Gas, dass sich mit dem Zivilstreifenfahrzeug eine Nachfahrt als sehr schwierig gestaltete. Da er auf bis zu 180 bis 200 km/h beschleunigte und auch den Sicherheitsabstand zu anderen Fahrzeugen nicht  einhielt, bestand Gefahr in Verzug, weshalb die hinter dem verdächtigen Lenker fahrende Zivilstreife beim Beginn der 100 km/h Beschränkung das Blaulicht und Folgetonhorn einschaltete.

Anzeigen
Als er dies bemerkte, versuchte der Lenker zu flüchten und beschleunigte auf 157 km/h. Der Lenker gab dann doch auf und konnte angehalten werden. Nach Auswertung des mitgefilmten Videos werden Anzeigen erstattet.

Bei Testfahrt geblitzt
Bei einer Lasermessung auf der Mühlviertler Schnellstraße S10 unmittelbar vor der Einhausung Walchshof, Gemeindegebiet Lasberg, im 100 km/h Bereich wurde auch der Pkw eines 58-jährigen afghanischen Staatsangehörigen aus Linz mit einer Geschwindigkeit von 186 km/h gemessen. Er gab an, er habe eine Testfahrt für einen möglichen Fahrzeugverkauf durchgeführt. Auch er wird angezeigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.