Linz und Andorf

Pflegeausbildung ab 15 immer stärker nachgefragt

„Ich lernte durch die Betreuung meiner Oma ein bisschen die Altenarbeit kennen und daher möchte ich nun die Ausbildung machen“, erzählt Gabriela T.: Sie beginnt heute mit 37 weiteren Jugendlichen in zwei neuen Lehrgängen der „Jungen Pflege“, bei der die Ausbildung zum Altenbetreuer schon mit 15/16 Jahren startet.

Der Lehrgang „Junge Pflege“ wurde 2018 auf Initiative von Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ) als Pilotprojekt in Oberösterreich gestartet, mittels der Altenbetreuungsschule des Landes. „Dadurch wurde es erstmals möglich, dass Jugendliche nach der Pflichtschule in eine Ausbildung als Fach-Sozialbetreuer bzw. -betreuerin in die Altenpflege einsteigen. Zuvor mussten sie bis zum 17. Lebensjahr warten. Viele entschieden sich dadurch für eine andere Ausbildung und gingen somit der Altenpflege verloren“, so Gerstorfer.

Neue Lehrgänge
Die neue Ausbildungsform wird durchaus positiv von den Jugendlichen angenommen, weswegen rasch weitere Lehrgänge dazukamen. Mit den heute, Montag, in Linz (28 Schüler) und Andorf (10 Auszubildende) startenden neuen Lehrgängen sind bereits 86 in der „Jungen Pflege“. Gerstorfer wird die neu Eintretenden heute besuchen: „Während andere noch immer überlegen, wie eine Pflegelehre aussehen könnte, habe ich längst gehandelt!“

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.