08.09.2020 17:01 |

Wachsen aber rascher

Tumore: Mehr Sauerstoff, weniger Metastasen

Die Krebstherapie könnte durch neue Erkenntnisse entscheidend verbessert werden: Erhöht man die Sauerstoffversorgung eines Tumors, wandern weniger Metastasen ab. Denn diese bilden sich, weil Tumore schlecht mit Sauerstoff versorgt sind. Die Ergebnisse bergen jedoch einen Wermutstropfen: Der besser mit Sauerstoff versorgte Primärtumor vergrößert sich deutlich. „Dies ist ein provokantes Ergebnis“, so die Forscher.

Krebsgeschwüre mit Sauerstoff zu versorgen, könnte den Basler Wissenschaftlern zufolge die Bildung von Metastasen bremsen, wie Nicola Aceto vom Departement Biomedizin der Universität Basel mitteilte. Das Team testete dies für Brustkrebs.

Weniger Metastasen ausgebildet
Im „Mausmodell“ hat der Ansatz zumindest funktioniert: Metastasen entstehen aus Grüppchen von Krebszellen, die sich vom Primärtumor ablösen und über die Blutbahn in neues Gewebe einwandern. Fachleute sprechen von Clustern von zirkulierenden Tumorzellen (CTCs). Im Versuch wurden die Ausbildung von Blutgefäßen stimuliert und so die Sauerstoffversorgung der Tumorzellen angekurbelt. „Wie erwartet reduzierte sich dadurch die Zahl der abgelösten CTC-Cluster, die Mäuse bildeten weniger Metastasen aus und überlebten länger“.

Die Ergebnisse zeigen aber auch: Der besser mit Sauerstoff versorgte Primärtumor vergrößert sich deutlich. „Dies ist ein provokantes Ergebnis“, so Aceto. Die nächste Herausforderung sei deshalb, die Erkenntnisse in das klinische Umfeld zu übertragen, wo sich die Eigenschaften der Tumore von Patient zu Patient unterscheiden.

Die Forschenden spekulieren aber darauf, dass Substanzen, die die Sauerstoffzufuhr in den Tumor verbessern, die Entstehung von Metastasen bei Brustkrebs bremsen könnten. Wie sich dieser Ansatz auf andere Krebsarten auswirke, sei noch unklar.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.