05.09.2020 17:00 |

Zahlte Kinobetreiber?

Nach Cineplexx-Aus droht nun ein Rechtsstreit

Nach dem abrupten Ende des „Cineplexx City“ am Salzburger Hauptbahnhof liefern sich Kinobetreiber und der Besitzer des Gebäudekomplexes einen verbalen Schlagabtausch. Im Mittelpunkt: angebliche Mietrückstände in sechsstelliger Höhe sowie der bauliche – offenbar miserable – Zustand des Hauses.

Das Ende des Cineplexx-Kinos nahe dem Hauptbahnhof kam Ende August komplett überraschend. Die Streitereien zwischen Vermieter und dem Kinobetreiber dürften sich hingegen noch länger hinziehen – und bald auch die Gerichte beschäftigen.

Laut Andreas Heigl, Haupteigentümer der Liegenschaft, gibt es einen aufrechten Mietvertrag samtvereinbarter Betriebspflicht bis zum Jahr 2026. Darauf besteht der Niederösterreicher. Und: „In den letzten beiden Jahren blieben Forderungen auf Mieten und Betriebskosten in der Höhe von mehreren hunderttausend Euro offen“, sagt Heigl. Zudem soll die Cineplexx-Gruppe zuletzt angekündigt haben, wegen der Coronakrise nur noch 40 Prozent der Miete zu bezahlen. Auch dies sei nicht im Einverständnis mit Heigl passiert.

Christof Papousek, CFO und Co-Geschäftsführer der Constantin Film & Cineplexx Kinobetriebe, sieht dies ganz anders: „Schon vor Corona gab es Uneinigkeiten aufgrund der Betriebskostenabrechnungen des Vermieters. Corona hat diese Situation verschärft. Wir haben daher von unserem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht“, sagt er.

Ein weiterer Streitpunkt: Cineplexx hatte zuletzt den maroden Zustand der Immobilie offen kritisiert, was Eigentümer Heigl vehement bestreitet. Papousek: „Jeder kann sich selbst ein Bild über die Qualität der Immobilie machen.“

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.