Umweltkriminalpolizei:

Trinkwasser in drei Orten in OÖ ungenießbar

Die Serie an Problemen mit nicht genießbarem Trinkwasser in Oberösterreich reißt nicht ab. Nach den gelösten Fällen in Hellmonsödt und Oberkappel und den noch immer aktuellen Schwierigkeiten in Steyr gibt es nun auch in Regau, Pinsdorf und Ohlsdorf eine Überschreitung der Grenzwerte.

„Die Umweltkriminalpolizei wurde über den Sachverhalt informiert. Wir haben immer noch die kriminellen Machenschaften rund um illegale Abfallentsorgungen vor einigen Jahren vor Augen, welche in Ohlsdorf und darüber hinaus für nicht mehr nutzbares Trinkwasser geführt haben“, ist der für Wasserrecht zuständige Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) beunruhigt. Neben den zwei Hausbrunnen in Ohlsdorf sind auch ein Hausbrunnen in Regau sowie eine Quelle in Pinsdorf mit Pestiziden über den Grenzwerten der Trinkwasserverordnung belastet.

Zitat Icon

In Ohlsdorf, Pinsdorf und Regau ist das Wasser aufgrund der Geruchsbelastung ungenießbar und aus chemischer Sicht nicht als Trinkwasser geeignet. Es läuft in allen Gemeinden eine intensive Erhebung der Ursache.

Stefan Kaineder, Wasserrechts-Landesrat der Grünen

Probleme bei Probenergebnissen
Keine neuen Erkenntnisse gibt es bei der Ursachenforschung für Fäkalkeime im Steyrer Wasser. Aufgrund einer Überlastung in den Untersuchungslabors gibt es nun auch noch Probleme mit den Probenergebnissen. Am kommenden Freitag sollen 20 neue Proben im ganzen Stadtgebiet genommen werden, die ausschlaggebend für die für kommenden Montag geplante Freigabe des Trinkwassers sein sollen.

Zitat Icon

Wenn in der Kommunikation Unklarheiten aufgetreten sind, bitte ich um Entschuldigung. In der Eile sind uns leider auch Fehler passiert. Wir arbeiten rund um die Uhr an einer raschen Lösung des Problems.

Peter Hochgatterer, Leiter der Steyrer Stadtbetriebe

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.