Nicht rechtskräftig

Lebenslange Haft für den Mord an Mühlviertlerin

Warum? Warum diese Frau, die ein geordnetes, risikofreies Leben gelebt hatte? Warum musste sie sterben, getötet von jemandem, der sie nicht einmal gekannt hatte. Vom angeklagten Deutschen gab es dazu keinerlei Erklärung - denn er will es nicht gewesen sein. Die Geschworenen in St. Pölten aber sahen Indizien als Beweise: Schuldspruch!

Neun Minuten im Leben zweier Menschen, die einander unbekannt waren. Neun Minuten, die letztlich über Leben und Tod entschieden hätten – und Brigitte G. (51) aus Waldhausen im Strudengau ins Grab und René Fischer (40) auf die Anklagebank in St. Pölten gebracht haben. Denn er, so das Finale im Prozess um das Sterben der Supermarkt-Leiterin in der Westside-City bei Amstetten (NÖ), hat sie ermordet.

Geschworene einig
Erwürgt, die Armarterie durchtrennt, die Leiche abgelegt in einem Gebüsch. Darin waren sich die Geschworenen einig: Lebenslang! Auch wenn ein Motiv für diesen Mord bis zum Schluss fehlen sollte

Berufung
Fischers Anwalt Michael Dohr hat volle Berufung angemeldet. Für ihn gibt es in der Indizien-Kette gravierende Lücken, auch wenn die zuletzt doch noch genehmigte Untersuchung des Handys des Angeklagten keine Rückschlüsse auf ein Bewegungsprofil zuließen.

DNA-Spuren vom Angeklagten
Für die Geschworenen waren letzten Endes DNA-Spuren unter den Nägeln des Opfers und im Auto der Getöteten Beweise genug. Und die stammten eben vom Angeklagten. Auch wenn er bis zuletzt betonte, dass seine stärkste Waffe Worte wären, nicht Gewalt.

G. Gödel, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 01. Oktober 2020
Wetter Symbol