Van in Linz gestohlen

Paar bemerkt am Hochzeitstag Auto-Diebstahl

Ausgerechnet an ihrem ersten Hochzeitstag musste Ute Wetscher (49) aus Linz feststellen, dass ihr ihr silberner VW T5 vor der Haustüre gestohlen wurde. Die Täter fingen das Signal vom Autoschlüssel ab und konnten den Van öffnen. Zuletzt wurde ihr Fahrzeug in Prag registriert, weil es keine tschechische Vignette besitzt.

„Ich habe mir das Auto aus meinen Rippen abgespart“, ist die 49-Jährige sauer. Am Sonntag zwischen Mitternacht und 8 Uhr wurde Ute Wetscher ihr VW T5 Multivan gestohlen - erst am Montag bemerkte sie den Verlust - und damit war der erste Hochzeitstag für sie und ihren Daniel (50) ruiniert. Nun erfuhr sie, dass es sich bei ihrem Wagen um ein „gefährdetes“ Modell handelt.

269 Modelle mit gleichem Problem
Andreas Hamberger vom Landeskriminalamt OÖ bestätigt den Diebstahl-„Trend“: „In den letzten Wochen wurden mehrere dieser Fahrzeuge gestohlen, ich will aber nicht sagen wie viele. Wir wollen nämlich keine Fahrzeugbesitzer verunsichern.“ Die Technik, „Keyless-Go“, die vor dem Diebstahl geknackt wird, findet sich ohnehin in fast allen Autos. Erst im Juli ergab ein ÖAMTC-Test, dass nur vier von 273 Modellen diesen Mangel nicht haben.

Datenschutz erschwert Polizeiarbeit
Mithilfe der digitalen Vignette können gestohlene Fahrzeuge rechtlich aber nicht verfolgt werden, bestätigen die Asfinag und das Landeskriminalamt. „Das verhindert der Datenschutz. Für die Polizei wären diese Daten sinnvoll, aber das ist eine politische Angelegenheit“, sagt Hamberger.

Fahrzeug in Prag gesichtet
Bei der Fahndung nach dem Van wurde bekannt, dass dieser bereits am Sonntag um 14.30 Uhr in Prag wegen einer fehlenden Vignette „geblitzt“ worden war. Da wusste die Besitzerin noch gar nicht, dass ihr Wagen weg ist.

Rafael Beham, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)