13.08.2020 17:30 |

Ängste und Einsamkeit

Bereits 1500 Anrufe bei der Corona-Sorgen-Hotline

Seit der Einrichtung der Corona-Sorge-Hotline (0800 400 120) wurden bereits 1500 beratende Telefongespräche geführt. Obwohl nun viele Lockerungen in Kraft getreten sind, können die psychischen Auswirkungen des Virus weiterhin unter der Nummer angebracht werden.

„Am 17. März 2020 wurde die Corona-Sorgen-Hotline vom Land Tirol und seinen Beratungseinrichtungen sowie der Diözese Innsbruck eingerichtet. Seitdem wurden über 1500 Anrufe verzeichnet“, berichtete am Donnerstag Soziallandesrätin Gabriele Fischer. Sie betont: „Trotz der Lockerungen wird uns die Pandemie im Alltag noch lange beschäftigen.“

Arbeit, Schule, Gesundheit und weitere Sorgen
Daher sei es wichtig, frühzeitig Hilfe in Anspruch zu nehmen und die Ängste und Sorgen, die in dieser Zeit ihren Ursprung hatten oder noch verstärkt wurden, zu besprechen. Denn es gäbe auch laufend neue Informationen, die man einordnen müsse.

Die Auswirkungen des Home-Office und Home-Schooling sind noch zu verarbeiten, Sorgen um die eigene Gesundheit oder die der Angehörigen kämen noch hinzu. „Gleichzeitig haben die Menschen Existenzängste und leiden unter Einsamkeit", erläutert die Landesrätin.

Anlaufstelle bleibt bestehen
Sie appelliert an betroffene Personen: „Scheuen Sie sich nicht, dieses Angebot in Anspruch zu nehmen. Die Corona-Sorgen-Hotline bleibt auch weiterhin eine Anlaufstelle für Menschen, die Gesprächspartner suchen und Ratschläge einholen wollen. Denn die Psyche wird nicht so schnell zur Tagesordnung übergehen können.“

Corona-Sorgen-Hotline des Landes: 0800 400 120 (von 8 bis 20 Uhr)
Außerhalb dieser Zeit: Telefonseelsorge unter Nummer 142 (24 Stunden besetzt) oder www.onlineberatung-telefonseelsorge.at

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
14° / 24°
stark bewölkt
12° / 22°
leichter Regen
10° / 22°
einzelne Regenschauer
13° / 21°
leichter Regen
14° / 20°
leichter Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.