10.08.2020 15:13 |

Drama in Strandbad

Pensionist ging beim Schwimmen unter - ertrunken

Tragisches Ende eines Badetages im Obertrumer Strandbad Oitner in Salzburg: Ein Pensionist ging am Montag beim Schwimmen unter. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften rückte aus, um den Mann zu retten - vergeblich. 

Jede Hilfe kam zu spät: Ein Pensionist aus Salzburg (Jahrgang 1937) ging am frühen Montagnachmittag im Obertrumer See unter. Taucher der Wasserrettung konnten den Mann nur noch tot aus mehreren Metern Tiefe bergen. „Wie lange er unter Wasser war, wissen wir nicht“, sagt Einsatzleiter Dieter Strohmeier.

Die Frau des Mannes hatte Alarm geschlagen: Sie war auf einer Liege im Obertrumer Strandbad eingenickt. Als sie aufwachte, war ihr Gatte verschwunden. Seine Schlapfen lagen am Steg des Strandbades.

Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung um 13.40 Uhr rückte die Wasserrettung mit 25 Mann aus. Nach knapp 50 Minuten fanden sie den Pensionisten zwölf bis fünfzehn Meter vom Ufer entfernt leblos im Wasser treiben.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol