Schwerpunktkontrolle

Raser mit 131 km/h mitten im Stadtgebiet geblitzt

Ein erneuter Schlag gegen die Raser- und Tuningszene in Oberösterreich gelang den Polizisten in der Nacht auf Samstag. Im Großraum Linz legten sich die Gesetzeshüter auf die Lauer. Trauriger Höhepunkt: Ein Raser wurde mit 131 km/h statt den erlaubten 50 km/h geblitzt.-

Die uneinsichtige Raser und Tuningszene ist der Exekutive und dem zuständigen Landesrat Günther Steinkellner schon länger ein Dorn im Auge. Ein erneuter Schlag gegen rücksichtlose Straßenrowdys gelang in der Nacht auf Samstag. Im Großraum Linz wurde zahlreiche Geschwindigkeitsmessungen vorgenommen, insgesamt waren es 4317.

201 Geschwindigkeitsüberschreitungen
Die Ordnungshüter konnten 201 Grenzüberschreitungen messen. Traurige Ausschläge nach oben: ein Raser wurde mit 131 km/h im Stadtgebiet gemessen, ein anderer wurde mit Tempo 133 km/h in einer 70er-Zone erwischt.

Strafsumme: 12.130 Euro
Aber nicht nur den Bleifüßen ging es an den Kragen. Bei der Prüfstelle in der Linzer Goethestraße wurden 92 Delikte nach dem Kraftfahrgesetz angezeigt. Die Strafsumme betrug insgesamt 12.130 Euro. Sieben Bastler mussten ihre Kennzeichen abgeben. „Eine Kennzeichenabnahme ist nicht nur eine Strafe, die weh tut, sondern zum Nachdenken zwingt“, hofft Steinkellner auf einen Lernerfolg.

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)