02.08.2020 12:25 |

Beachvolleyball

Reiter nach Aufholjagd & Krimi im Innsbruck-Finale

Beim Austrian Beachvolleyball Tour-Event in Innsbruck sorgen der Dornbirner Jakob Reiter und sein neuer Partner Michael „Mucho“ Murauer für Furore. Bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt, steht das Duo nach einigen Sensationen im Finale.

Gerade ein einziges Training konnten der 22-jährige Reiter und Routinier Murauer vor dem Turnier in der Tiroler Landeshauptstadt absolvieren. Dennoch harmonierte das neuformierte Duo - dass sich durch den verletztungsbedingten Ausfall von Reiters Standardpartner Simon Baldauf gebildet hatte - vom ersten Spiel an. 

Die an Nummer sechs gesetzte Paarung konnte am Samstag das erste Match gegen Mostböck/Trauth nach hart umkämpften ersten Satz am Ende doch klar mit 30:28 und 21:7. Im zweiten Spiel wurde das favorisierte Duo Frühbaur/Hörl glatt 21:19, 21:18 geschlagen. „Trotz der Hitze hat es sehr gut funktioniert und wir hatten jede Menge Spaß“, freute sich der Reiter nach dem gelungenen Auftakt.

Zwar verpassten es Reiter und Murauer durch eine 14:21, 15:21-Niederlage gegen die Italiener Ingrosso/Caminati den direkten Einzug ins Semifinale noch am Samstag zu fixieren, den machten die Beiden dann jedoch am Sonntagmorgen klar. Gegen Bercik/Williams gab es einen überraschend glatten 21:13, 24:22-Erfolg, wobei besonders Leo Williams im ersten Satz noch nicht ganz bei der Sache wirkte. Böse Zunge behaupteten, er sei am Samstagabend zu lange auf der Players Party gewesen.

Im Halbfinale ging es für Reiter/Murauer gegen Flo Schnetzer und Lo Petutschnig, die Sieger des Austrian Beachvolleyball Tour-Turniers in Unterach zuletzt. Schnetzer und sein Partner wurden dann von Beginn an ihrer Favoritenrolle gerecht, ließen dem Vorarlberger und seinem Tiroler Teamkollegen keine Chance, gewannen den ersten Satz in nicht einmal 15 Minuten mit 21:11.

Doch Jakob und „Mucho“ fighteten groß zurück, gewannen Satz zwei mit 21:19 und konnten sich im dritten Satz - der lange extrem umkämpft war - verdient mit 15:12 durchsetzen und nach insgesamt 52 Minuten Spielzeit das Endspiel erreichen, wo am 17 Uhr der Sieger aus Frühbaur/Hörl gegen Ingrosso/Caminati wartet.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. August 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
18° / 28°
heiter
18° / 31°
einzelne Regenschauer
18° / 30°
einzelne Regenschauer
19° / 30°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.