02.08.2020 09:37 |

Tauernautobahn

Vater und Sohn bei Kollision mit Reisebus verletzt

Bei einer Kollision zwischen einem Pkw, gelenkt von einem 58-jährigen Schweden, und einem Reisebus am Sonntag auf der Tauernautobahn bei Paterntion wurden der Pkw-Lenker und sein mitgefahrener Sohn (14) verletzt. Sie mussten von der Rettung in das LKH Villach gebracht werden.

Der 58-jährige Schwede war mit seinem Pkw gegen 2.30 Uhr auf der A10 Tauernautobahn in Richtung Villach unterwegs, als es zu einer Kollision mit dem Reisebus, gelenkt von einem 59-jährigen Mann aus Bosnien/Herzegowina, kam. Durch den Unfall wurde der Schwede und sein am Beifahrersitz mitgefahrener, 14-jähriger Sohn unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das Landeskrankenhaus Villach gebracht. Die im Omnibus mitgefahrenen 35 Passagiere blieben unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.