31.07.2020 17:00 |

Nix wie los

Zur Alm in der „Wiege“ mit dem Durchblick

Köstliches Essen sowie Durchblick von den Hohen Tauern bis zum „Koasa“ - mit diesen „Zutaten“ wartet unsere Rundwanderung zur Wiegalm in den Kitzbüheler Alpen auf.

Zu der Einkehr oberhalb von Brixen im Thale sind zahlreiche E-Biker unterwegs. Daher wählen wir die Route über den eher wenig begangenen Steig.

Beim Ausgangspunkt bleibt man zunächst am Fahrweg und folgt bei der Routengabelung gleichbleibend dem „Almrosenweg“. Der Weg legt eine Rechtskehre ein, in der Linkskurve danach beginnt der Steig, der zügig emporleitet. Beim Blick zurück drängt sich der Wilde Kaiser ins Bild. In der Folge führt der Steig zur Talkaser-Niederalm. Hier fallen zahlreiche prächtig blühende Pflanzen auf – der hochgiftige Fingerhut!

Ein Fahrweg zieht von der Alm einwärts und dreht eine Schleife. Wenige Meter danach heißt es rechts auf den Steig wechseln. Der verläuft im Wiesenhang empor in den Wald, später über einen Moorboden und dann im Wald jäh hinunter zu einem Karrenweg. Hier rechts und in der Folge auf einem Fahrweg bzw. Steig hinauf zur Wiegalm. Die steht in einem Tälchen, das einer Wiege ähnelt – daher der Name.

Es lohnt sich, von der Einkehr noch ein paar Schritte nach Süden zu gehen. Jenseits der „Wiege“ öffnet sich quasi der „Durchblick“ in eine neue Welt: Spertental, Kitzbüheler Horn, Großer Rettenstein und Teile der Hohen Tauern zeigen sich.

Nach Stärkung in der Wiegalm wandern wir im Sinne einer Rundtour zunächst am Fahrweg hinunter, an der ersten Weggabelung folgen wir dem „Kreuzweg Brixenbachalm“. Dann wechselt man links zum Steig („Kreuzweg“), der mehrmals die Forststraße quert. Später heißt es dem Kreuzweg folgen und über eine Art Damm steil hinab zur Brixenbachalm wandern.

Von der Alm am Fahrweg kurz hinunter zum Bach und jenseits ein paar Meter wieder empor zum Parkplatz.

Factbox:

Talort: Brixen i. Th. (794 m)

Ausgangspunkt: provisorische Parkmöglichkeiten an der Forststraße im Tal des Brixenbachs (ca. 1100 m, zwischen Fußgängerbrücke zur Brixenbachalm und Fahrverbot bzw. Autobrücke wenige Meter weiter taleinwärts). Anfahrt: Im Dorf Brixen westlich der Kirche gleich nach der Kapelle rechts, durch die Bahnunterführung, dann rechts bzw. links abzweigen (jeweils „Brixenbach“) und entlang des Bachs aufwärts.

Strecke: Fahrweg, Steig (nach Regen stellenweise Schlamm)

Voraussetzung: Grundmaß an Kondition

Kinder: ab 2 Jahren

Ausrüstung: festes Schuhwerk

Einkehrmöglichkeit: Wiegalm (1507 m), 0676/9662348, www.wiegalm.at, täglich von 10.30 bis 16 Uhr geöffnet (bei Schlechtwetter geschlossen); Brixenbachalm (1080 m)

Anreise mit Öffis: nein

Höhenunterschied: ca. 500 Hm (Auf- und Abstieg zusammen, gesamte Runde)

Länge: ca. 6,5 km (gesamte Runde)

Gehzeit:  ca. 2 bzw. 1 Std. (Ausgangspunkt - Wiegalm bzw. Wiegalm - Brixenbachalm - Ausgangspunkt)

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
18° / 27°
starke Regenschauer
15° / 27°
leichter Regen
15° / 26°
leichter Regen
16° / 25°
leichter Regen
15° / 24°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.