31.07.2020 14:00 |

Austria Salzburg

Bubble Soccer-Turnier für den guten Zweck

Um die Zeit bis zum Saisonstart in der Regionalliga zu überbrücken, versüßt man sich bei Austria Salzburg die Zeit mit einem Spaßturnier - allerdings mit ernstem Hintergrund. Am Samstag wird in Maxglan Bubble Soccer für den guten Zweck gespielt. Zuschauer sind erlaubt, Corona-Schutzmaßnahmen hat der Klub bereits in Testspielen geprobt.

Gesamt elf Teams haben sich gemeldet, um Samstag ab 10 Uhr beim Turnier im Max-Aicher-Stadion in Maxglan am Start zu sein. Gespielt wird im Gruppenmodus, eine Partie dauert acht Minuten. Sinn und Zweck des Spaßes? Der Reinerlös wird für die Finanzierung eines Rollstuhllifts für einen Burschen aus dem erweiterten Klubumfeld, der an einer seltenen Erkrankung leidet, verwendet. Das Turnier läuft den ganzen Tag über, das Finale ist für 16:48 Uhr anberaumt.

Zitat Icon

Es geht um den Bau eines Rollstuhlliftes. Wir organisieren das Turnier, um einem Jungen zu helfen, der vor drei Jahren erkrankt ist.

Organisator Max Eichbauer

Abordnung aus Berlin ebenfalls am Start
Organisator Max Eichbauer erläutert: „Leider erhält der Junge vom Staat nur wenig Hilfe, die Mutter bräuchte dringend Unterstützung. Daher haben wir uns entschlossen, das Turnier zu organisieren.“ Die teilnehmenden Mannschaften beteiligen sich zudem mit Spenden. Wer ist dabei? Neben dem eigenen Anhang auch eine Mannschaft, die sich aus diversen Coaches von Kampfmannschaft bis Nachwuchs zusammensetzt, zudem kommt eine Abordnung des deutschen Bundesligisten Union Berlin. Mit den Deutschen ist Violett seit Jahren gut befreundet. „Wir hoffen, dass wir so viel wie möglich zusammenbekommen, um wirklich helfen zu können.“

Zuschauer sind erlaubt
Zuschauer sind bei dem Spaß erlaubt. Allerdings herrschen vor Ort Abstands- und Maskenpflicht. Eichbauer, der zugleich Coronabeauftragter des Klubs ist, schildert: „Wir tun sogar mehr, als wir müssen. Die Spielgeräte werden nach jedem Spiel desinfiziert, die Verpflegung vorher abgepackt. Alles wird großflächig über die Anlage aufgeteilt, damit wir Abstand halten können. Wir wollen kein Risiko eingehen.“

Walter Hofbauer
Walter Hofbauer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.