27.07.2020 09:30 |

Unter freiem Himmel

Salzburgs Sommerkinos trotzen der Coronakrise

Strenge Abstandsregeln, Schutzmasken, Online-Registrierungen für Besucher und ein Sessel-Mitbringverbot: Die Veranstalter der heurigen Salzburger Sommerkinos müssen in Zeiten der Coronakrise erfinderisch sein. Und dennoch ist das Filme schauen unter freiem Himmel beliebt wie schon lange nicht mehr.

Ein gemütlicher Kinoabend mit knapp 200 Gästen – auch das gibt es in Zeiten wie diesen noch. Unter strenger Einhaltung der Corona-Maßnahmen wurde am Oberndorfer Stille-Nacht-Platz am Samstag der „Bohemian Rapsody“ unter freiem Himmel gezeigt. Die Besucher genossen bei perfektem Wetter den Film über das Leben von Freddie Mercury, Frontmann der Rockband Queen. Wer die Vorstellung verpasst hat, muss nicht traurig sein. In den kommenden Tagen und Wochen finden in ganz Salzburg viele Sommerkinos statt – sofern das Wetter mitspielt und die weiteren Corona-Entwicklungen keine Absagen nötig machen.

Bereits heute, Montag, steht etwa in Straßwalchen (21 Uhr, Unter der Pfarrerlinden) der Film „Das perfekte Geheimnis“ auf dem Programm. Die Sicherheitsvorkehrungen sind hoch: Anders als in den vergangenen Jahren ist es heuer nicht gestattet, seine Sitzgelegenheiten selbst mitzubringen. Es gibt zugewiesene Plätze – ein Umstellen der Stühle ist nicht gestattet. Veranstalter ist die „Plusregion Flimmerkiste“.

Wo sich einst die Ritter tummelten, können diesen Sommer Filme genossen werden. Im Innenhof der Burg Hohenwerfen wird „Der König der Löwen“ gezeigt (7. August). Auch die Burg Mauterndorf organisiert ein Sommerkino – dieses findet allerdings am Marktplatz statt. Am 4. August steht „Ich war noch niemals in New York“ auf dem Programm.

„James Bond“ schauen am Halleiner Sportplatz
Kino statt Fußball heißt es an fünf Abenden im August und September am Sportplatz des UFC Hallein. Vor der Tribüne wird eine große Leinwand aufgestellt, Filme wie etwa der neueste James Bond sind zu sehen. „Es gilt: Abstand halten. Wir verteilen auch Masken“, sagt Veranstalter Werner Brabec.

In der Salzburger Altstadt kommen Kinofans vom 4. bis 13. September beim „Sternenkino“ am Kapitelplatz auf ihre Kosten. „Corona wird eine Herausforderung“, sagt Veranstalterin Cornelia Thöni. Der Andrang zu den kostenlosen Vorstellungen ist erfahrungsgemäß groß. „Es wird Online-Registrierungen geben - zwecks der möglichen Nachverfolgung.“

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 16. September 2021
Wetter Symbol