22.07.2020 07:01 |

In zehn Regionen

Testungen in Hotels haben sich bereits verdoppelt

Die Corona-Screenings in Tourismusbetrieben nehmen Fahrt auf: In der zweiten Woche stehen 3000 Tests an, die Stimmung ist positiv.

Natürlich schwingt auch immer die Angst vor positiven Fällen mit“, berichtet Hans Wieser, Geschäftsführer der Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft. „Aber ich sag den Betrieben: Je schneller ein positiv getesteter Mitarbeiter abgesondert wird, desto leichter ist es für den Betrieb, das Ganze unbeschadet zu überstehen.“ Der Zuspruch dürfte Wirkung zeigen: Bereits 528 Mitarbeiter von 26 Betrieben der Wolfgangsee-Gemeinden Strobl, St. Gilgen und St. Wolfgang haben sich für die freiwilligen Covid-19-Tests angemeldet. Ab Freitag kommen mobile Teams und nehmen von da an wöchentlich Abstriche.

Tests laufen in zehn Tourismusregionen an
Das Screening erfolgt im Auftrag des Bundes in ganz Österreich. Nach Probedurchläufen in Wagrain-Kleinarl befindet sich Salzburgs Hotellerie bereits in der zweiten Testwoche – der Kreis der teilnehmenden Regionen erweitert sich stetig. Waren es in der Vorwoche noch 1500 durchgeführte Tests, stehen diese Woche schon doppelt so viele am Plan. „Es gibt fast täglich neue Entwicklungen. Die Screenings werden laufend erweitert“, sagt Gernot Hörwertner von Salzburger Land Tourismus. Bereits zehn Tourismusregionen nehmen an dem Projekt teil (siehe Grafik). Im Laufe der nächsten Wochen wird die Testkapazität auf 10.000 Personen hochgefahren.

In der Fuschlseeregion wurden vergangene Woche die ersten Abstriche genommen. Tourismus-Geschäftsführerin Gundi Schirlbauer ist optimistisch: „Besser proaktiv als zu lange warten. Wir merken, das trägt auch zur Bewusstseinsbildung bei. Manch einer überlegt sich viel genauer, was er in seiner Freizeit treibt.“ Auch in Saalbach-Hinterglemm sind am Montag die Tests gut angelaufen. „Ein Drittel der Betriebe hat sich bereits zum Test angemeldet, das sind 410 Mitarbeiter. Auch die Gäste nehmen das sehr gut auf“, sagt Wolfgang Breitfuß, Direktor der Tourismusregion. Diese Woche werden auch die ersten Betriebe in der Landeshauptstadt zum Test gebeten. Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner hofft auf eine rasche Durchführung.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol