Serie im Innviertel

Ergreiferprämie für Tierquäler liegt bei 4100 Euro

Auf der Suche nach grausamen Tierquälern sind Polizei und Tierschützer im Innviertel! Vor einer Woche wurden etwa einer Wildente in Ried/I. die Beine abgeschnitten. Auch in Braunau gab’s Anfang Juni ähnliche Fälle. Die Pfotenhilfe hat eine Ergreiferprämie ausgelobt, dank Tierfreunden liegt diese bereits bei 4100 €.

Die gute Nachricht zuerst: Der verstümmelten Wildente, die vergangenen Freitag von einer Passantin an die Pfotenhilfe Lochen übergeben wurde, geht’s mittlerweile wieder besser. Laut Pfotenhilfe sei sie stabil und schmerzfrei. Die schlechte Nachricht: Von dem Tierquäler fehlt weiterhin jede Spur, auch hilfreiche Hinweise seien bisher kaum eingelangt. Die Pfotenhilfe verdoppelte am Wochenende die Ergreiferprämie auf 2000 Euro, mittlerweile liegt diese dank Spenden bei 4100 Euro.

Zitat Icon

Ein Mann, der sich mit 500 Euro beteiligt, sagt, dass er das auch deshalb macht, weil aus der Kriminalpsychologie bekannt ist, dass Tierquäler oft an Tieren ,üben‘ und irgendwann reagieren sie sich dann an Menschen ab. Deshalb ist es so wichtig, dass solche Täter zur Strecke gebracht werden.

Jürgen Stadler von der Pfotenhilfe

Freiheitsstrafe droht
Die Polizei ermittelt, auch bei der Staatsanwaltschaft Ried wurde Anzeige gegen unbekannt erstattet, bisher gibt’s aber laut Staatsanwalt Alois Ebner keinen Tatverdächtigen: „Falls er erwischt wird, droht eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren.“

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.