04.07.2020 10:37 |

„Tragischer Vorfall“

Schüsse in US-Einkaufszentrum: Achtjähriger tot

In einem Einkaufszentrum im US-Bundesstaat Alabama ist am Freitag ein achtjähriger Bub erschossen worden. Drei weitere Menschen, darunter ein minderjähriges Mädchen, seien mit Verletzungen in Krankenhäuser gebracht worden, teilte die Polizei in Hoover mit.

Der örtliche Polizeichef sprach von einem „tragischen Vorfall“. In der Shopping-Mall „Riverchase Galleria“ in Hoover seien am Nachmittag aus noch unbekannten Gründen mehrere Schüsse gefallen, hieß es.

Zu dem Motiv oder den möglichen Tätern machte die Polizei zunächst keine Angaben. Die Ermittlungen würden andauern. „Wir wissen derzeit noch nicht, was zu den Schießereien geführt hat oder wie viele bewaffnete Männer beteiligt waren“, sagte wurde ein Polizeisprecher in einer Aussendung zitiert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.