Liebe vorgetäuscht

Gesamte Ersparnis an falschen Militärarzt gesendet

„Love scam“ heißt die Masche, bei der sich Betrüger mit falscher Identität via sozialer Medien in die Herzen von Liebesuchenden schleichen und sie dann abzocken. So geschehen jetzt im Mühlviertel, wo eine verliebte Frau ihre gesamten Ersparnisse an einen angeblichen US-Militärarzt überwies...

Eine 45-Jährige aus dem Bezirk Perg wurde am 13. Juni 2020 über ihren Social-Media-Account von einem unbekannten Mann kontaktiert, der sich als amerikanischer Militärarzt ausgab. Er sei derzeit im Jemen stationiert, wolle aber nach Österreich auswandern, um mit der 45-Jährigen eine gemeinsame Lebensgemeinschaft zu gründen.

Millionen vom Prinzen
Außerdem soll er von einem Prinzen 10.000.000 US-Dollar und zusätzlich Gold und Diamanten im Wert von 5.000.000 US-Dollar für die Lebensrettung der Frau des Prinzen erhalten haben. Diesen „Schatz“ wolle er der 45-Jährigen mit einem Paket schicken, um damit den Grundstein für die gemeinsame Zukunft zu sichern. Die 45-Jährige wurde nach deren Einverständnis von einer angeblichen Spedition angewiesen, zwecks Paketversicherung, Zollpapiere, etc. zuerst einen Geldbetrag im hohen vierstelligen Bereich und einige Tage später einen weiteren Bargeldbetrag im niedrigen fünfstelligen Bereich auf jeweils türkische Bankkonten zu überweisen.

Opfer bekam keinen Kredit
Nachdem einige Tage später eine dritte Aufforderung zur Geldüberweisung in der Höhe von knapp 40.000 Euro an die 45-Jährige erging, teilte sie dem vermeintlichen Arzt mit, dass sie diesen Betrag nicht mehr bezahlen könne, woraufhin er sie mit Nachdruck aufforderte, einen Kredit aufzunehmen, ihr Auto zu belehnen oder sich das Geld von Freunden auszuleihen. Nachdem ihr kein Bankkredit gewährt worden war und sie sich das Geld von einer Freundin ausleihen wollte, überredete diese Freundin sie zur Anzeige bei der Polizei.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.