22.06.2020 10:31 |

Herzliches Wiedersehen

Polizisten retteten Frühchen Leo das Leben

Ein herzliches Wiedersehen hat es am Wochenende für Polizisten der Polizeiinspektion Boltzmanngasse in Wien-Alsergrund gegeben. Sie bekamen großen Besuch vom kleinen Leo mit seiner Mama, die vor rund drei Monaten dramatische Momente durchleben musste - kam ihr kleiner Sohn doch um 13 Wochen zu früh zur Welt. Die Polizisten wurden zu Lebensrettern.

Am 20. März waren Beamte zur Wohnung der 33 Jahre alten Frau in der Alserbachstraße gerufen worden, sie befand sich in der 27. Schwangerschaftswoche, stand jedoch bereits kurz vor der Geburt. Die Beamten - einer von ihnen auch Rettungssanitäter - „beruhigten und betreuten die Frau, unterstützten bei der Geburt des 13 Wochen zu früh kommende Babys, nabelten es ab und stimulierten den Rücken- und Brustbereich des Buben, um einen Herzschlag herbeizuführen“, berichtete Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Montag.

Doch das Frühchen wurde immer schwächer, musste in der Folge vom Notarzt der eintreffenden Berufsrettung reanimiert werden, gemeinsam mit der Mutter wurde der kleine Bub ins Krankenhaus gebracht.

Leo kämpfte sich ins Leben
Der kleine Leo stellte sich jedoch als echter Kämpfer heraus. Nach mehreren Monaten im Krankenhaus konnte er am Wochenende seine Lebensretter in der Boltzmanngasse besuchen. „Sowohl der Mutter als auch dem kleinen Mann geht es soweit gut und sie bedankten sich mehrfach für den tollen Einsatz der Polizistinnen und Polizisten“, so Maierhofer.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)