20.06.2020 14:23 |

Nach Beschwerde:

Behörde kippt Verbot von Wahlwerbung in Gemeinde

Großflächigen Wahlwerbe-Plakaten und Parteien-Aufstellern an jeder Ecke hat Kittsee vor fast drei Jahren einen Riegel vorgeschoben. Damit das Ortsbild zu Wahlkampfzeiten nicht zugepflastert wird, beschloss der Gemeinderat mehrheitlich ein Werbe-Verbot. Diese Einschränkung wurde jetzt von der Behörde gekippt.

Riesenplakate, die die Sicht an Kreuzungen versperren oder markige Banner, die an unmöglichen Stellen angebracht werden, haben schon für so manch böse Blicke gesorgt. In einigen Gemeinden gibt es daher Übereinkünfte unter den Parteien, auf derartige Werbung zu verzichten. Auch Kittsee hat sich im August 2017 - kurz vor den damaligen Gemeinderatswahlen - gegen das Aufstellen von Wahlplakaten auf öffentlichem Grund im Ortsgebiet ausgesprochen. Zwei Jahre lang herrschte Ruhe. Ende 2019 - einen Monat vor der Landtagswahl - wurden jedoch seitens des Bündnisses Liste Burgenland (LBL) Werbung angebracht. Auf die Aufforderung der Gemeinde, diese wieder zu entfernen, reagierte man mit wenig Verständnis. Im Gegenteil: Noch am selben Tag langte bei der Bezirkshauptmannschaft eine Beschwerde des Bündnisses ein. Begründung: Das Verbot sei verfassungs- und rechtswidrig.

Nach dem Hin und Her zwischen Gemeinde und Behörde fällt jetzt die Regelung. Ein absolutes Werbeverbot sei nicht zulässig, heißt es. Eine Entscheidung, die auch andere Gemeinden betreffen könnte. In Kittsee überlegt Bürgermeister Johannes Hornek nun, die Wahlwerbung künftig auf bestimmte Gebiete zu beschränken. „Damit nicht das ganze Dorf zugepflastert wird“, sagt er. Aus gutem Grund: 2022 stehen wieder Gemeinderatswahlen bevor.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
17° / 29°
Gewitter
17° / 29°
Gewitter
17° / 29°
Gewitter
18° / 29°
Gewitter
17° / 29°
Gewitter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.