Lkw stürzte um

Käsetransporter legte Westautobahn lahm

So ein Käse! - das dachten sich wohl Hunderte Autolenker, die wegen eines auf der Westautobahn bei Ohlsdorf verunglückten Käsetransporters im Stau standen. Verletzte gab´s nicht, aber viel Arbeit beim Aufräumen.

Zur Totalsperre der Westautobahn im Gemeindegebiet von Ohlsdorf kam es Freitag gegen 3 Uhr früh wegen eines umgestürzten Lkw. Zuvor fuhr ein 45-jähriger tschechischer Staatsbürger mit einem mit Käse beladenen Kühltransporter Richtung Salzburg.

Von Fahrbahn abgekommen
Da kam er aus bislang unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr mehrere Leitpflöcke und kam nach etwa 120 Meter quer über die Fahrbahn zum Liegen. Der Lkw-Fahrer und sein Beifahrer konnten sich unverletzt aus dem Fahrzeug befreien. Die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden, weshalb die Autobahn gesperrt war.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.