22.05.2020 17:06 |

Stufenweise Öffnung

Mayer: „Wir wollen Kulturbetrieb wieder starten“

Die neue Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer und Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) haben am Freitag zahlreiche Vertreter der österreichischen Kulturbranche zum Gespräch eingelanden. Dabei kündigte Mayer eine stufrnweise Wiedereröffnung des Kulturbetriebs an. Anfang nächster Woche soll dazu die Verordnung in Kraft treten, mit der die Parameter für die Kulturbranche in den kommenden drei Monaten spezifiziert werden (siehe Video oben).

Die Stimmung vor dem Gipfel mit rund 40 Vertretern aus dem Kulturbereich am Freitag war vorsichtig angespannt. Gemeinsam mit Intendanten, Kulturmanagern und Künstlern verhandelten Mayer und Kogler über mögliche Öffnungsschritte und Unterstützungsmaßnahmen. Es ging laut Mayer vorangig darum, zuzuhören und die bestehenden Pläne zu diskutieren.

Mayer: „Wir wollen Spielbetrieb ermöglichen“
Es gelte, die Rahmenbedingungen und Szenarien für einen verantwortungsvollen und sicheren Betrieb zu ermöglichen. „Wichtig ist, dass wir diese Rahmenbedingungen im Austausch mit den Kultur-Managerinnen und Managern, mit den Veranstaltern gemeinsam erstellen“, erläuterte Mayer. Gleichzeitig müssen aber auch die gesundheitspolitischen Vorgaben beachtet werden. „Die Veranstalterinnen und Veranstalter wollen spielen und wir wollen das ermöglichen.“

Stufenweise Öffnung geplant
Es sei ein Erfolg der vorangehenden Maßnahmen, bereits jetzt über weitere Öffnungsschritte sprechen zu können. Dabei sei man im europaweiten Vergleich bereits unter den ersten - der Plan wäre aber nicht in Stein gemeißelt. In den nächsten Wochen wird mit Finanzminister Blümel (Grüne) ein Paket verhandelt, das die besonders betroffenen freischaffenden Künstler besser absichern soll. Das derzeitige Veranstaltungsmodell sieht eine stufenweise Öffnung - 100 Personen ab 29. Mai., 250 Personen ab 1.Juli sowie 500 Personen (bzw. 1000 Personen mit eigenem Sicherheitskonzept) ab 1. August - vor.

Mayer: „Treffen hat gezeigt, dass es Unsicherheiten gibt“
Mayer bewertete die erste große Unterredung mit der Kulturbranche  positiv. „Das Treffen hat gezeigt, dass es eine große Bandbreite von Fragen und auch Unsicherheiten gibt“, so Mayer nach der Zusammenkunft. Die Diskussion sei aber von gegenseitiger Wertschätzung getragen gewesen. Sie bedanke sich für eine offene, sachliche Diskussion. „Die Veranstalterinnen und Veranstalter wollen spielen, wir wollen dies ermöglichen. Ich bin optimistisch, dass wir es gemeinsam schaffen“, so Mayer.

Veranstaltungen: Details der Verordnung werden nächste Woche präsentiert
Die aufgekommenen Anregungen und Wünsche werde man nun in die Arbeit an der geplanten Verordnung über das Wochenende mitnehmen. Die Details der Verordnung für die Abhaltung von Veranstaltungen in den nächsten drei Monaten sollen dann „Anfang nächster Woche“ präsentiert werden.

Stephan Brodicky
Stephan Brodicky
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.