Feste fallen aus

100 Millionen Euro Verlust für heimische Wehren

Die heimischen Feuerwehren haben seit Ausbruch der Pandemie keinen einzigen Ausfall einer Löschgruppe zu beklagen. Tausende Einsätze wurden, so wie vor der Krise, rasch und professionell abgearbeitet. Umso mehr schmerzt es jetzt, dass die freiwilligen Helfer wohl auch mit massiven Geldeinbußen zu rechnen haben.

Ein beherrschendes Thema im Feuerwehrwesen sind aktuell die Absagen aller Veranstaltungen. Wie jede andere Organisation dürfen nämlich auch die Florianis nun zu keinerlei Festen einladen. Das führt naturgemäß zu schmerzhaften Finanzverlusten. Die Prognosen gehen in Richtung 100 Millionen Euro Verlust für das Jahr 2020. Ein erheblicher Teil der Feuerwehren kalkuliert aber mit den Einnahmen aus Festen, die sie beispielsweise dringend für Betriebskosten, den Ankauf von persönlicher Schutzausrüstung oder auch lebensrettender Einsatzgeräte benötigen. Aufgrund der aktuellen Misere, die auch die Kommunen hart getroffen hat, will man nun den Bund als Geldquelle gewinnen.

Landesfeuerchef Dietmar Fahrafellner erklärt: „Alle Landeskommandanten sind sich einig, dass die Einsatzorganisationen eine Entschädigung verdient haben. Wir sind zwar gesetzlich nicht für die Bekämpfung einer Pandemie zuständig, haben aber während des Lockdowns weiterhin viele Menschenleben gerettet, Häuser und Wälder gelöscht und einen reibungslosen Dienstbetrieb garantiert.“

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Mai 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
9° / 13°
leichter Regen
9° / 15°
leichter Regen
9° / 18°
leichter Regen
9° / 17°
leichter Regen
5° / 14°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.