13.05.2020 08:24 |

Rassismus im Netz

Hass-Postings: Anzeige gegen Twitter in Frankreich

SOS-Racisme und zwei weitere Organisationen in Frankreich gehen nach eigenen Angaben rechtlich gegen Twitter vor. Hasskommentare in dem Kurznachrichtendienst seien während der coronabedingten Ausgangsbeschränkungen in Frankreich um 43 Prozent angestiegen. Man habe Anzeige erstattet, teilte die Anti-Diskriminierungsorganisation SOS-Racisme am Dienstag mit.

Die Corona-Beschränkungen waren in Frankreich Mitte März verhängt und erst am Montag teilweise gelockert worden. Frankreich gehört in Europa zu den Ländern, die besonders von der Pandemie betroffen sind. Die Vereinigung jüdischer Studenten in Frankreich teilte ist, es habe eine Welle von Hassinhalten gegeben. Laut SOS-Racisme ist auch die Organisation SOS Homophobie an dem rechtlichen Vorgehen beteiligt.

Twitter hatte bereits im vergangenen Sommer mitgeteilt, schärfer gegen Inhalte vorzugehen, die sich gegen Religionsgemeinschaften richten. So sollten Nachrichten gelöscht werden, in denen religiöse Gruppen mit Ungeziefer und ansteckenden Krankheiten verglichen oder auf andere Art und Weise massiv beleidigt werden, hatte die Sicherheitsabteilung von Twitter mitgeteilt. Schon seit Mai 2018 geht der Konzern verschärft gegen aggressive Nutzer vor.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.