12.05.2020 11:00 |

Airport Innsbruck

Flughafen: Hoffen auf Normalbetrieb ab Juni

Innsbrucks Flughafen-Chef Marco Pernetta hofft, dass ab Juni langsam der Normalbetrieb starten kann. Bei den Passagierzahlen droht im heurigen Jahr ein Minus von 50 Prozent.

Ruhig ist es derzeit am Innsbrucker Flughafen. Sehr ruhig. „Fast alle unserer 165 Mitarbeiter sind zur Zeit in Kurzarbeit. Sie sind auf zehn Prozent ihrer üblichen Stunden“, sagt Geschäftsführer Marco Pernetta im Gespräch mit der „Krone“. Wie es weiter geht, sei schwer zu sagen. „Unsere große Hoffnung ist, dass wir schon im Juni wieder den normalen Flugbetrieb starten können. Aber spätestens im Juli sollte sich schon etwas tun“, ist Pernetta zuversichtlich.

Seit 1. Mai hat der Flughafen die – freiwillige – Sperre beendet. „Wir wurden nicht behördlich gesperrt, sondern wir haben aus wirtschaftlichen Gründen am 23. März geschlossen – als erster Flughafen in ganz Österreich“, betont der Flughafen-Geschäftsführer.

Sportflieger und kleine Privatjets am Airport
Dass am 1. Mai wieder beschränkt aufgesperrt wurde, hängt übrigens mit der Lockerung für den Flugsport zusammen. „Aktuell verzeichnen wir ein Dutzend Flüge pro Tag – von kleinen Sportfliegern bis hin zu kleinen Privatjets. Innerhalb von Österreich darf man ja überall hinfliegen“, erklärt Pernetta. Die Öffnungszeiten – sieben Tage pro Woche – sind mit 8 bis 11 und 16 bis 19 Uhr aber stark reduziert. Wer außerhalb dieser Zeitfenster fliegen will, muss einen Kostenersatz für den zusätzlichen Personaleinsatz zahlen. „Nur die Segelflieger dürfen von 8 bis 19 Uhr kostenlos fliegen“, informiert der Airport-Chef.

Passagier-Totalausfälle im April und auch im Mai
Wirtschaftlich ist der „Lockdown“ natürlich auch für den Flughafen fatal. „Der Jänner und Februar waren noch sehr gut. Aber schon im März hatten wir bei den Passagieren ein Minus von rund 60 Prozent, der April war und der Mai wird ein Totalausfall mit einem Minus von 99,9 Prozent“, rechnet Pernetta vor. Was am Ende des Jahres herauskommt, ist derzeit noch schwer abzuschätzen. Aber es wird wohl in Richtung Minus 50 Prozent gehen.

Komplett zu war der Airport aber nie. „Ambulanzflüge waren jederzeit möglich, auch von 23. März und 1. Mai. Da hatten wir im Schnitt ein bis drei Flüge pro Tag“, schildert der Flughafen-Chef abschließend. Und er ist zuversichtlich, dass spätestens ab Juli die Tiroler wieder in den Urlaub fliegen können.

Markus Gassler
Markus Gassler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
10° / 18°
leichter Regen
8° / 15°
leichter Regen
6° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 16°
leichter Regen
7° / 16°
leichter Regen