11.05.2020 08:01 |

Arts and Culture

Mailänder Scala öffnet ihr Archiv für Google

Die Mailänder Scala hat ein Abkommen mit „Google Arts&Culture“ unterzeichnet und macht damit 259.000 digitale Bilder aus ihrem Archiv übers Internet zugänglich. Bühnenbilder, Kostüme sowie die berühmtesten Auftritte von Stars wie Maria Callas und Renata Tebaldi lassen sich so bewundern. Opernliebhaber können zudem das erste „Nabucco“-Libretto sehen.

Für dieses Projekt hat Google erstmals für die Abbildung der Kostüme die „Art Camera“ verwendet, eine Kamera mit sehr hoher Auflösung (zwischen sechs und zwölf Milliarden Pixel), die normalerweise für Fotografien von Gemälden verwendet wird. Damit sind die Details der Szenenkostüme besonders genau zu sehen. Mit „Street View“ kann man außerdem die Arbeit der Handwerker beobachten, die Bühnenbilder entwerfen.

Mit der Digitalisierung will die Scala auch in Zeiten der Coronavirus-Epidemie Opernliebhabern nahe sein. Das Theater arbeitet für den Neustart im September. Geplant ist ein großes Konzert im Mailänder Dom mit Giuseppe Verdis „Messa da Requiem“ unter dem Dirigat von Scala-Musikdirektor Riccardo Chailly. Zwei weitere Konzerte des Scala-Orchesters sind in Bergamo und Brescia geplant, den beiden von der Epidemie am stärksten betroffenen lombardischen Städte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol