11.05.2020 08:15 |

Odyssee

Eiskalte Nächte im Atlantik

Eine Odyssee hat die Rennyacht „Sisi“ von „The Austrian Ocean Race Projekt“ hinter sich (die „Krone berichtete). Während der Vorbereitungen auf die Regatta 2021 coronabedingt im Februar in der Karibik gestrandet, musste Skipper Oliver Kobale erst eine neue Crew zusammenstellen, um die Yacht heimzubringen.

Der Segler vom Union Yacht Club Wörthersee war im Februar freiwillig mit Kameramann Micky Montoya an Bord geblieben, als die Crew heimflog. Die Yacht musste aber vor Hurrikans und den berüchtigten Piraten der Karibik in Sicherheit gebracht werden.

Oliver Kobale (20): „Weil für die Atlantik-Überquerung acht Leute notwendig sind, brauchten wir eine neue Crew.“ Als dann aus heiterem Himmel die Supermärkte zusperrten, war es höchste Zeit.

Der Skipper fand seine Mannschaft über Facebook und Mundpropaganda
 Die „Sisi“ klapperte mehrere Inseln ab, um sechs ebenfalls gestrandete Segler aufzunehmen. Es fehlte aber warme Kleidung. Eine Woche lang Gewitter und Eisregen bei null Grad im Atlantik überstand die Crew nur mit improvisierten Wärmeflaschen. Kobale: „Wir fuhren langsam; Manöver wurden nur ausgeführt, wenn alle wach waren. Schließlich landeten wir in Holland. Hier bleibt die Yacht vorerst einmal liegen.“

Hilfe kam auch aus Kärnten: Projektchef Julian Kircher besorgte alle Genehmigungen, Bruder Konstantin Kobale überwachte die Technik. „Sisi“ erregte übrigens Aufsehen. Micky Montoya: „Viele wunderten sich etwas über die Rennyacht, weil Austria ja gar keinen Ozean hat.“

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.