05.05.2020 23:02 |

Verletzte bei Inferno

Wolkenkratzer in den Emiraten abgebrannt

In den Vereinigten Arabischen Emiraten ist am Dienstagabend ein Wolkenkratzer in Brand geraten. Videos in den sozialen Medien zeigten den lichterloh brennenden 190 Meter hohen Abbco Tower im Emirat Schardscha. Herunterfallende Trümmerteile beschädigten zahlreiche parkende Autos. Laut lokalen Medien gab es nur ein paar Leichtverletzte. Das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte verhinderte Schlimmeres. Das Feuer ist laut ihren Angaben bereits unter Kontrolle. Die Suche nach weiteren möglichen Opfern wurde zum Teil mit Drohnen durchgeführt.

Das Hochhaus sowie benachbarte Gebäude seien evakuiert worden, meldete die Nachrichtenseite „Khaleej Times“. Nach Angaben von Gulf News befinden sich in den meisten Stockwerken Wohnungen. Das Gebäude war demnach 2006 fertiggestellt worden.

Brand im zehnten Stock ausgebrochen
Anrainer berichteten lokalen Medien, das Feuer sei gegen 21 Uhr (Ortszeit; 19 Uhr MESZ) im zehnten Stock ausgebrochen. Muslime weltweit halten derzeit den Fastenmonat Ramadan ab. Dazu kommen viele Familie nach Sonnenuntergang in ihren Wohnungen zum gemeinsamen Fastenbrechen zusammen.

„Es war zunächst ein kleines Feuer, aber als wir es sahen, haben wir schnell das Gebäude verlassen“, erklärte ein aus dem Wolkenkratzer geflohener Bewohner gegenüber der Nachrichtenseite „Gulf News“.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.